LH Thomas Stelzer
TEAM FOTOKERSCHI
TEAM FOTOKERSCHI
Coronavirus

Stelzer: „CoV-Regeln stehen auf dem Prüfstand“

„Alle bisherigen CoV-Regeln stehen auf dem Prüfstand“. Das sagt Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) vor dem Bund-Länder-Gipfel Mittwochvormittag. Diskutiert werden wird nicht nur über ein Ende der Gratis-Coronavirustests und weitere Lockerungen, sondern auch über die Quarantäne-Regelung.

Stelzer stellt in Frage, ob das Mittel der Quarantäne überhaupt noch nötig und sinnvoll ist. „Die Experten müssen uns da beraten. Aber die Frage ist, wenn die Krankheit eine ist, die wir gesellschaftlich Gott sei Dank gut verkraften können, ob es dann überhaupt noch nötig ist, auf Dauer Quarantäne zu verhängen“, so Stelzer.

Er geht davon aus, dass Mitte März weitreichende Lockerungen greifen könnten. „Das kommt ja alles aus einer Zeit, wo wir gehofft haben, und wo es zum Teil auch gelungen ist, Infektionsketten zu stoppen und zu durchbrechen. Das ist bei der Anzahl, die es momentan gibt, eigentlich so nicht mehr möglich und auf der anderen Seite brauchen wir aber auch das Spital nicht mehr in dem Ausmaß, wie wir es schon erlebt haben. Aber das ist wie gesagt ein nächster Schritt über den wir reden müssen“, so Stelzer.

3.911 Neuinfektionen in 24 Stunden

3.911 Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat der Landeskrisenstab am Dienstag gemeldet. Damit sind derzeit 42.615 Menschen in Oberösterreich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. 54.522 Menschen sind in Quarantäne. 27 Menschen müssen derzeit nach einer Coronavirus-Infektion intensivmedizinisch behandelt werden, das sind zwei mehr als am Vortag. 313 Menschen werden auf Normalstationen behandelt, das sind sechs mehr als am Montag. Insgesamt 2.433 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben, so der Landeskrisenstab.

Messeveranstalter drängen auf Lockerungen

Nur wenn die Regierung am Mittwoch weitere große Öffnungsschritte verkündet, dann können auch die Messen wieder aufsperren. Mit einem 50-Personen-Limit und Konsumationsverbot sei das aber unmöglich, deshalb fordern Messeveranstalter dringend Lockerungen. Mehr…