Fieberthermometer und Atemschutzmaske
pixabay/leo2014
pixabay/leo2014

Coronavirus: Laufend aktuell informiert

Das Coronavirus wirkt sich in Oberösterreich zunehmend auf das alltägliche Leben aus. ooe.ORF.at bietet laufend aktualisiert einen Überblick über die Infektionszahlen, die Entscheidungen der Verantwortlichen und zusätzlich versuchen wir, wichtige Hintergrundinformationen zu liefern.

Daten beweisen: Land steht still

Die Oberösterreicher halten sich in der Krise seltener auf Bahnhöfen und Bushaltestellen auf. Der Besucherstrom ist dort um 67 Prozent zurückgegangen, geht aus anonymisierten Google-Daten hervor. Auch Freizeiteinrichtungen werden gemieden.

Leere Westautobahn A1 zwischen Sattledt und Linz, in Fahrtrichtung Wien

Nicht alle Hochzeiten fallen aus

Während in Linz und Wels alle Hochzeiten bis Ostern abgesagt worden sind, wird in Gmunden noch vereinzelt unter sehr strengen Vorgaben der Bund für das Leben geschlossen.

Brautpaar bildet mit seinen Händen ein Herz

Diözese öffnet Priesterseminar für Pflege

Um pflegebedürftigen Menschen, deren Versorgung nicht mehr sichergestellt ist, zu helfen, hat die Diözese Linz gemeinsam mit der Caritas Oberösterreich eine Betreuungsmöglichkeit geschaffen. Im Priesterseminar Linz wird eine 24-Stunden-Betreuung geboten.

Kaum Verkehr in Ausflugsregionen

Um die Verbreitung des Coronavirus möglichst einzudämmen, gelten derzeit in Österreich Ausgangsbeschränkungen. Dazu gehört auch der Verzicht auf Ausflugsfahrten. Die Polizei kontrollierte am Samstag verstärkt, es waren aber nur wenige Menschen unterwegs.

Polizeikontrolle am Eingang des Paznauntals

Altenheime bekommen Tablets

Die Bewohner von Alten- und Pflegeheimen sind wegen ihres Alters momentan eine der am meisten gefährdeten Gruppen. Sie leben in strikter Isolation und haben keinen Kontakt zu Kindern oder Enkeln. Dieser wird jetzt mit moderner Technik hergestellt.

Tablet

Warnung vor Coronavius-Schnelltests

Ärztekammer und Apothekerkammer warnen eindringlich vor mittlerweile angeboten CoV-Schnelltests. Diese Tests seien unsicher und die Gefahr, dass das Ergebnis falsch sei, zu groß, so die Standesvertreter.

Reagenzgläser für medizinische Untersuchung

47 Prozent vermissen den Einkauf in Geschäften

Die Österreicher vermissen den Einkauf in Geschäften. Das ist die Schlussfolgerung einer Studie des Instituts für Handel, Absatz und Marketing der Johannes Kepler Universität Linz (JKU).

Einkaufen Kleidung, Shopping

Museen öffnen digital

Museen bleiben wahrscheinlich noch mehrere Wochen zu – zumindest in der analogen Welt. „Jeden Tag ein Museum“, heißt die Initiative der oberösterreichischen Museun, die täglich online Einblick in eines der Museen im Land gibt.

Den Unterkagererhof kann man digital erkunden

Maßnahmen gegen Mangel bei 24-Stunden-Pflege

Das Land hat Maßnahmen präsentiert, um den Mangel an 24-Stunden-Pflegerinnen zu bekämpfen. Bei 100 Personen gebe es dringenden Bedarf, bei 500 weiteren demnächst, so Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) und Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer (SPÖ). Zusätzliches Personal werde organisiert, im Notfall werde man Pflegekräfte einfliegen.