Fieberthermometer und Atemschutzmaske
pixabay/leo2014
pixabay/leo2014

Coronavirus: Laufend aktuell informiert

Das Coronavirus wirkt sich in Oberösterreich zunehmend auf das alltägliche Leben aus. ooe.ORF.at bietet laufend aktualisiert einen Überblick über die Infektionszahlen, die Entscheidungen der Verantwortlichen und zusätzlich versuchen wir, wichtige Hintergrundinformationen zu liefern.

Zweite Testreihe in St. Wolfgang

Nach dem Coronavirus-Cluster in St. Wolfgang startet am Montag die zweite Testreihe. Alle Mitarbeiter der betroffenen Hotels werden noch einmal von der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) durchgetestet. Bislang zählt der Cluster 78 Infizierte.

Viele Köche und Kellner arbeitslos

Jahrelang sind Köche und Kellner gesucht worden – Stichwort „Fachkräftemangel“. Mit dem Ausbruch der CoV-Krise sind Teile der Gastronomie aber praktisch zusammengebrochen. Das hat auch den Arbeitsmarkt auf den Kopf gestellt.

Kellner serviert Tablett mit Kaffee

Jägerstätter-Gedenken im kleinen Kreis

Das traditionelle Jägerstätter-Gedenken in St. Radegund fällt heuer Corona-bedingt kleiner aus. Das Programm dauert statt der üblichen zwei Tage nur einen Tag. Die Besucherzahl ist beschränkt. Es ist heuer der 77. Todestag des NS-Wehrdienstverweigerers.

Kerzen im Fenster

Nur noch zehn statt 14 Tage Quarantäne

Eine jetzt verhängte Quarantäne dauert in Oberösterreich ab sofort nur noch zehn statt 14 Tage. Das haben Landeshauptmann Thomas Stelzer und Gesundheitsreferentin Christine Haberlander (beide ÖVP) mitgeteilt. Sie folgen damit einer Experten-Empfehlungen.

Coronavirus-Test

CoV im KUK-Labor: „Infektionskette eingegrenzt“

Nachdem acht Mitarbeiter des Zentrallabors des Linzer Kepler Universitätsklinikums (KUK) positiv auf das Coronavirus getestet worden sind, gabe es weitere Tests, neue Fälle im Labor wurden keine bekannt. Rund um den Cluster St. Wolfgang gibt es inzwischen 75 Infizierte.

Kepler Universitätsklinikum Linz, Eingang zur Uniklinik

Acht CoV-Infizierte im Zentrallabor des KuK

Acht Mitarbeiter des Zentrallabors des Linzer Kepler Universitätsklinikums (KUK) sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte das Spital Donnerstagabend in einer Presseaussendung mit.

Laboruntersuchung zur Abklärung des Coronavirus

CoV-Krise drückt AMAG-Ergebnis

Die Coronavirus-Krise hat die Nachfrage beim Aluminiumhersteller AMAG mit Sitz in Ranshofen (Gemeinde Braunau am Inn) im ersten Halbjahr 2020 stark belastet. Gelitten habe die Auftragslage vor allem in der Luftfahrt, im Automobilsektor und im Handel, so der Konzern am Donnerstag.

Luftaufnahme des Konzerns

Sozialpartner begrüßen neue Kurzarbeit

Waren zu Beginn 17.000 oberösterreichische Betriebe in Kurzarbeit, sind es derzeit 5.500. Am Mittwoch wurde die verlängerte und veränderte Variante der CoV-Kurzarbeit präsentiert, die auch hierzulande von den Sozialpartnern positiv bewertet wird.

Kurzarbeit

68 CoV-Fälle rund um St. Wolfgang

Die Fälle von Coronavirus-Infektionen im Zusammenhang mit dem Tourismusort St. Wolfgang (Bezirk Gmunden) hat sich von 62 auf 68 erhöht. In Linz gab es wieder einen CoV-Todesfall. Das teilte das Land Oberösterreich mit.

Blick zum Wolfgangsee mit St. Wolfgang, Schafberg (re.) und St. Gilgen (li.)