Notarzt Polizei Einsatz POOL
TEAM FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR
TEAM FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR
Chronik

Spektakuläre Unfälle in Steyr und Schalchen

Zwei Unfälle mit glimpflichem Ausgang sind am Samstag passiert. In Steyr prallte ein Auto in eine Bushaltestelle und im Innviertel konnte ein Vater sich und seine beiden Söhne unverletzt nach einem Sturz in einen Bach befreien.

Ein 37-jähriger Vater war Samstagnachmittag mit seinen zwei Söhnen im Auto in Schalchen (Bezirk Braunau) unterwegs. Wegen Sekundenschlafs sei er von der Straße abgekommen, gab er später gegenüber der Polizei an. Das Auto durchschlug ein Brückengeländer, prallte gegen einen Baum und landete im sogenannten Brunnbach.

Der Mann konnte sich und seine Söhne, zwei und vier Jahre alt, sofort aus dem Auto befreien. Alle drei blieben unverletzt.

Auto fuhr in Bushaltestelle

Ein weiterer spektakulärer Unfall passierte wenige Stunden zuvor auch in Steyr. Dort war ein Auto in eine Bushaltestelle aus Glas geprallt. Ein Reifenplatzer sei laut Insassen der Auslöser gewesen, der Lenker habe dadurch keine Kontrolle mehr über sein Auto gehabt. Der 52-Jährige war laut Polizei aber auch alkoholisiert. Er und eine Passantin wurden bei dem Unfall leicht verletzt.