Kohlenmonoxid-Alarm in Wels

Kohlenmonoxid-Alarm hat es Freitagabend in Wels gegeben. Die Mieter einer Wohnung hatten zunehmend unter Schwindel gelitten und die Feuerwehr alarmiert - zum Glück noch rechtzeitig.

Ein Schaden an der Gastherme hatte zu der gefährlichen Situation im Welser Stadtteil Vogelweide geführt. Gegen 18.00 Uhr litt das Ehepaar, das dort lebt, zunehmend unter Schwindel. Es reagierte sofort und alarmierte die Feuerwehr.

Gefährlich hoher CO-Wert festgestellt

Die Einsatzkräfte stellten in der Wohnung einen gefährlich hohen CO-Wert fest. Die beiden Bewohner wurden vorsorglich in das Klinikum Wels transportiert. Die Feuerwehrleute suchten inzwischen nach der Ursache für die hohe Gaskonzentration, was nicht einfach war.

Kohlenmonoxid-Alarm Wels Rettung Nacht
laumat.at/Matthias Lauber

Denn zunächst fanden sie eine Gastherme, die aber einwandfrei funktioniert. Erst später stießen sie auf eine weitere Gastherme, die defekt war und offensichtlich für den Austritt des Kohlenmonoxids verantwortlich war.

Werbung X