„Mein Sommerradio“ in Bad Zell

Ausgestattet mit Pfeil und Bogen können wir heute in Bad Zell den Bogenschießparcours erkunden, in die Geschichte des Ortes eintauchen und über die Mühlviertler Alm „schweben“.

Sendungshinweis:

„Mein Sommerradio“, 29.8.18

Wir wandeln auf den Spuren von Robin Hood und versuchen uns im Bogenschießen, erfahren Spannendes über den begehbaren Erdstall eines Gasthauses und „schweben“ per Segway von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt.

„Die Hexenmacher - eine Familienausrottung“ ist ein Theaterstück über einen besonders grausamen Hexenprozess, der in Bad Zell tatsächlich stattgefunden hat. Gespielt wird in der Schlossruine Zellhof, wo auch wir unser Studio aufbauen. Der Regisseur und Autor des Theaterstücks wird uns Einblick geben in dieses dunkle Kapitel der Geschichte von Bad Zell.

Radtour: Mit der Familie durch das Aisttal

Ausgangspunkt unserer 23 Kilometer langen Rundtour ist der Parkplatz bei der Volksschule. Die Route mit der Markierung Radweg Nr. 959 führt über den Marktplatz, vorbei bei der Pfarrkirche und dem Prangermandl Richtung Erdleiten. Nach einem Kilometer zweigt man rechts Richtung Weberberg und Prandegg ab. Nach etwa zehn weiteren Kilometern geht es rechts ins Aisttal. Wer zuvor einen drei Kilometer langen Umweg in Kauf nimmt, kann die Burg besichtigen. Vorbei am mächtigen Mönchstein geht’s entlang der Aist dann über Erdleiten – hier ließe sich auch in einem Gastgarten eine Rast einlegen – zurück nach Bad Zell. Dort gibt es noch die Möglichkeit, das Bad Zeller Hedwigsbründl zu besichtigen.

Link: