Tödlicher Unfall bei Training für Motorradrennen

Von einem tödlichen Trainingsunfall ist das Motorrad-Bergrennen des MSC Rottenegg in Landshaag (Bezirk Rohrbach) überschattet. Ein 52-jähriger Rennfahrer aus Linz ist beim Trainingslauf am Sonntag in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen.

Das Motorrad schlitterte noch über eine Böschung gegen ein Haus, wo es ein Loch schlug. Für den Rennfahrer kam jede Hilfe zu spät, er starb noch an Ort und Stelle an seinen schweren Verletzungen.

Die Rennleitung entschied, das Motorradrennen trotz des tödlichen Unfalles fortzusetzen. „Wir haben überlegt es abzusagen und uns dann dafür entschieden, es doch zu starten“, sagte Veranstalter Markus Altenstrasser. Teilnehmer aus acht Nationen seien extra für das Motorradrennen angereist.

Link: