Radio Oberösterreich weiter auf Steigflug
ORF OÖ
ORF OÖ

Radio Oberösterreich weiter auf Steigflug

Der Radiotest für das Jahr 2019 zeigt sehr deutlich: Das Radioprogramm des ORF Oberösterreich kann in allen Altersgruppen viele Hörer dazugewinnen und baut damit seine klare regionale Marktführerschaft weiter aus.

So kann es im neuen Jahrzehnt weitergehen! Laut aktuellem Radiotest der unabhängigen Marktforschungsinstitute GfK Austria und Ankordata für das Jahr 2019 legt ORF Radio Oberösterreich weiter kräftig zu und sagt „Herzlich willkommen“ zu 33.000 neuen Hörerinnen und Hörern!

DJ-Platz im ORF-Landesstudio
ORF

33.000 neue Hörerinnen und Hörer

Es gibt nur positive Zahlen! So könnte man den aktuellen Radiotest für ORF Radio Oberösterreich zusammenfassen. Auf dem stark umkämpften Gesamt-Radiomarkt gab es bei den Marktanteilen ein kräftiges Plus von drei Prozentpunkten auf 28 Prozent (Mo. – Fr., 10+). Ein ganz ähnliches Bild zeigen die Tagesreichweiten. Auch hier konnte das Radioprogramm des ORF Oberösterreich von 24,1 auf 26,3 Prozent zulegen, ein Plus von 2,2 Prozentpunkten (Mo. – Fr., 10+)!

371.000 Hörerinnen und Hörer täglich

Die Zuwächse betreffen aber nicht nur den Gesamtmarkt, sondern zeigen sich auch bei näherer Betrachtung der verschiedenen Altersgruppen. Bei der Zielgruppe 35+ gibt es ein klares Plus sowohl bei den Marktanteilen – von 32 auf 34 Prozent – als auch bei den Reichweiten – von 31,4 auf 34,4 Prozent (Mo. – So., 35+). Umgelegt bedeutet das, dass jede und jeder Dritte in Oberösterreich ORF Radio Oberösterreich aufgedreht hat! Insgesamt sind es im Sendegebiet 371.000 Hörerinnen und Hörer täglich (Mo. – Fr.)!

ORF Radio Oberösterreich zeigt aber auch beachtliche Zuwächse in der Altersgruppe „14 – 49“ sowohl bei den Marktanteilen – da kann ORF Radio Oberösterreich im Werktagdurchschnitt (Mo. – Fr.) sogar um 4 Prozentpunkte zulegen – als auch bei den Tagesreichweiten.

„Arbeitsintensives und ereignisreiches Jahr“

„Wir haben ein sehr arbeitsintensives und ereignisreiches Jahr hinter uns“, lässt ORF-Landesdirektor Mag. Kurt Rammerstorfer die vergangenen Monate noch einmal Revue passieren.

Kurt Rammerstorfer
ORF
ORF Landesdirektor Kurt Rammerstorfer

„Da war auch vieles dabei, das wir in Größe und Umfang nicht vorhersehen konnten. Ich denke da nur an die Schneekatastrophe zu Beginn des Jahres, die die gesamte Mannschaft des ORF Oberösterreich – Redaktion wie Technik – vor große Herausforderungen gestellt hat. Oder etwa die bundespolitischen Turbulenzen im Frühling mit der vorgezogenen Nationalratswahl im Herbst."

"Dazu kam auch 2019 ein großes zeitgeschichtliches Jubiläum, das vor allem Oberösterreich und hier den ORF Oberösterreich im speziellen gefordert hat: die Gedenkfeiern und die Berichtserstattung rund um den Fall des Eisernen Vorhangs vor 30 Jahren. Die große Zustimmung der Menschen im Land zeigt uns, dass wir zu ihrer Zufriedenheit gearbeitet haben – dafür bedanken wir uns sehr herzlich bei allen unseren Hörerinnen und Hörern. Vor allem aber begrüßen wir 33.000 neue Mitglieder in unserer großen Radio Oberösterreich-Familie sehr, sehr herzlich“, so Rammerstorfer.

Erfolg für gesamte Radioflotte

Der aktuelle Radiotest für das Jahr 2019 stellt der gesamten Radioflotte des ORF ein hervorragendes Zeugnis aus: Der ORF erreicht mit seinen Radioangeboten bundesweit fast fünf Millionen Hörerinnen und Hörer täglich!

Der Eingang des ORF Landesstudio Oberösterreich
ORF

Mit 74 Prozent Marktanteil entfallen drei von vier gehörten Radiominuten in ganz Österreich auf die Programme des ORF, die Tagesreichweite liegt bei über 63 Prozent (Mo. – So., 10+).

„Oberösterreich heute“ an der Spitze

Ein sehr erfolgreiches Jahr war es auch wieder für die tägliche regionale Fernseh- Informationssendung „Oberösterreich heute“. Sie liegt beim Publikumsinteresse österreichweit an der Spitze und verzeichnete im abgelaufenen Jahr einen Marktanteil von 48 Prozent (Mo. – So.) und eine Reichweite von 14 Prozent. Das entspricht im Schnitt 177.000 Seherinnen und Sehern täglich.

Auch deutliche Online-Zuwächse

Auch die Homepage des ORF Oberösterreich unter der Adresse ooe.ORF.at war in den vergangenen Monaten erfolgreicher denn je. Bei den Zugriffen auf die Website wurde 2019 ein Zuwachs von mehr als 15 Prozent verzeichnet.

Handy mit der ORF Oberösterreich App
ORF

Das umfangreiche Informationsangebot wurde Ende des Jahres durch die neue „ORF Oberösterreich“-App für Smartphones noch einmal deutlich erweitert.