Treffpunkt Wissenschaft: 50 Jahre TNF Linz

Zum 50 Jahr Jubiläum der Technisch Naturwissenschaftlichen Fakultät (TNF) der Kepler Universität Linz zieht der Treffpunkt Wissenschaft des ORF OÖ eine Bilanz und präsentiert Beispiele junger Forschung.

Die Technisch-Naturwissenschaftliche Fakultät (TNF) an der Johannes Kepler Universität ist ein wichtiger Faktor für das Industrieland Oberösterreich. Hier entstand das erste Informatikstudium bundesweit, hier etablierte sich das weltweit erste Mechatronikstudium.

Stahlerzeuger und Softwareschmiede

Der „Treffpunkt Wissenschaft“ präsentiert verschiedene Beispiele, in denen die Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft fruchtbar wird. Ein Beispiel ist die aktuelle Kooperation zwischen Primetals Technologies und dem Christian Doppler Labor „Monitoring and Evolution of Very-Large-Scale Software Systems“. Primetals arbeitet an der voll digitalisierten, umweltschonenden Erzeugung von Stahl. Ein Meilenstein darin ist eine Gieß-Walz-Verbundanlage, in der durch ein neues Verfahren der Energieverbrauch um bis zu 45 % geringer ist als in konventioneller Herstellung. Das bedeutet auch eine signifikante Senkung der CO2-Emissionen. Die Automatisierung der Stahlproduktion wäre ohne innovative Softwaresysteme und ohne Partnerschaft mit dem Doppler Labor nicht möglich. Weitere Beispiele zeigen Ergebnisse aus der Mechatronik und aus der „weichen Robotik“, die für die Medizin vielversprechend ist.

Treffpunkt Wissenschaft:

Dienstag, 22. Jänner 2019

im ORF Oberösterreich am Linzer Europaplatz

18.30 Uhr: Cocktail

19.00 Uhr: Gespräch

Gäste: Prof. Dr. Nobert Müller (Dekan der Technisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät), Univ.-Prof. Dr. Paul Grünbacher (Institut Software Systems Engineering JKU), Assoc. Prof. Dr. Ingrid Graz (Institut für Experimentalphysik JKU), DI Dr. Wolfgang Gruber (Institut für Elektrische Antriebe-Mechatronik JKU), DI Dr. Alexander Fleischanderl (Leiter der Technologie und Innovation der Primetals Technologies Austria) im Gespräch mit Dr. Johannes Jetschgo.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

E-Mail: kundenservice.ooe@orf.at
Tel.: 0732 / 666 95 2, Fax: 0732 / 655 95 2