50.000 Euro Spende bei Adventwanderung

50.000 Euro wurden bei der Radio Oberösterreich-Adventwanderung am 9. Dezember in Ottensheim gespendet - für jeden erwanderten Kilometer ging ein Euro an die ORF-Aktion „Licht ins Dunkel“.

Knapp 1.000 Wandererer ließen sich die Wanderlaune nicht von dem trüben Wetter nehmen. Gespendet wurde die Summe von der Oberbank.

Start um 10.00 Uhr am Marktplatz in Ottensheim

Unsere Wanderung startete um 10.00 Uhr am Marktplatz in Ottensheim, dem ältesten Markt des Mühlviertels (1228). Bei der Kirche gehen wir rechts vorbei in die Bahnhofstraße. Diese führt zur Bundesstraße B127, die wir durch die Fußgängerunterführung passieren. Nach dem Bahnübergang der Mühlkreisbahn gehts rechts Richtung Linz bis zur nächsten Kreuzung Niederottensheim ( 1,2 km ).

Adventwanderung

ORF/Gisdat

Dem Straßenverlauf der Hambergstraße ca. 100 Meter folgend, biegen wir rechts in den Mühlenweg und über die Brücke zur Siglbauernstraße ein. Bergwärts geht es über den Wiesenweg zum Güterweg Dürnberg beim Siglbauerngut (2,2 km).

Herrlicher Blick über Ottensheim

Immer dem Güterweg Dürnberg entlang, geht es gemütlich bergauf, mit herrlichem Blick über Ottensheim, dem Stift Wilhering und dem Eferdinger Becken. Nach kurzen Waldabschnitten erreichen wir die Anhöhe des Dürnbergs. Wir sehen hier zur Gis (Sendermast) und ins Voralpenland, und gelangen zur Labstelle beim „Wöginger“ Hof (3,9 km).

Dort versorgt uns die Ortsbauernschaft und Landjugend von Ottensheim mit kalten und warmen Getränken sowie einem kleinen Imbiss. Die musikalische Umrahmung erfolgt durch die „Jungen Dürnberger“.

Dem Güterweg Dürnberg folgend bis zur Kreuzung mit der Schlagbergstraße (4,5 km), rechts haltend, erreichen wir den höchsten Punkt unserer Wanderung (480m). Ein wunderschöner Panoramablick belohnt den Anstieg: Wir sehen den Koglerauerspitz, die Bergkirche Gramastetten und haben Einblicke bis ins obere Mühlviertel.

Adventwanderung

ORF/Gisdat

An zwei Bauernhöfen vorbei, gelangen wir zum Aussichtspunkt „Guckerstein“. Wir sehen die Voralpen vom Traunstein bis zum Untersberg sowie das Donaukraftwerk mit dem Altarm und der Ruder- und Kajak-Regattastrecke. Hier findet im August nächsten Jahres die Ruder – Weltmeisterschaft statt!

Beim „Nachfahrer“ Hof (5,7 km) führt uns der Weg rechts zwischen Hof und Wagenhütte talwärts. An Höfen vorbei, gelangen wir in den „Hornergraben“, auf den Güterweg Dürnberg und zur „alten Bundesstraße“. Hier überqueren wir die Gleise der Mühlkreisbahn. Am Treppelweg geht’s zum Ziel, der Donauhalle (8,5 km).

Speis und Trank warten bei der Abschlussveranstaltung, umrahmt von den „DüHaSCHla“ und dem „Bläserquartett“.

Streckenlänge: ca. 8,5 km
Gehzeit: ca. 2,15 Stunden

  • Wanderung bei jedem Wetter
  • Keine Anmeldung erforderlich
  • Keine Teilnahmegebühren

Link: