Chronik

Paragleiter stürzte in Latschenfeld

Ein Teilnehmer des X-Race Salzkammergut hat bei seinem Flug mit einem Gleitschirm Probleme bekommen. Der 25-Jährige aus dem Bezirk Ried stürzte in ein Latschenfeld ab und ins Krankenhaus Bad Ischl geflogen werden.

Beim X-Race Salzkammergut sind nur Start, Ziel und einige Wendepunkte fix – ob die Teilnehmer die Strecke zu Fuß oder mit dem Gleitschirm zurücklegen, bleibt ihnen überlassen. Wegen ungünstiger Windverhältnisse musste der 25-Jährige aus dem Bezirk Ried einen Flug vom Loser Richtung Bad Ischl abbrechen und zu Fuß weitergehen. Vom Petergupf wollte er dann Richtung Ebensee fliegen.

Zeugin alarmierte die Rettungskräfte

Der Start gelang dem mittlerweile ziemlich erschöpften Rennteilnehmer gerade noch, der Wind war aber nicht auf seiner Seite. Erst ging es auf eine Felswand zu, dann schaffte es der 25-Jährige gerade noch, in einem Latschenfeld zu landen. Eine Zeugin beobachtet ihn dabei und alarmierte die Rettungskräfte.

Der Paragleiter konnte sich noch selbständig aus den Latschen befreien und sogar ein paar Meter aufsteigen. Währenddessen wurde der Mann von einem Notarzthubschrauber gefunden. Er wurde mit leichten Verletzungen zur medizinischen Behandlung in das Salzkammergut Klinikum Bad Ischl geflogen.