Nationalpark Kalkalpen
ORF
ORF
Politik

Weiterhin Ringen um Privatalmen im Nationalpark

Mehr Rechte und Freiheiten wollen zwei Almbauern im Nationalpark Kalkalpen. Die Grünen warnen vor Zugeständnissen an private Grundbesitzer in Schutzgebieten – vor allem wenn sie entgegen dem Naturschutz stehen. Da gebe es ohnehin klare Regeln, so der zuständige Landesrat Manfred Haimbuchner (FPÖ).

Haimbuchner sagte gegenüber dem ORF Oberösterrech: „Es ist ein Teil eines Europaschutzgebietes, und das wird bei der gesamten Diskussion völlig außer Acht gelassen. Diese Gebiete stehen sowieso unter Schutz.“

„Rechtsstreit nicht ganz auszuschließen“

Für Haimbuchner gehört das Gebiet der beiden privaten Almen weiterhin zum Nationalpark, auch wenn die Grundbesitzer das anders sehen. Einen Rechtsstreit könne er in dem Fall aber nicht ganz ausschließen: „Es kann sein, dass es hier zu einer rechtlichen Auseinandersetzung kommt, weil hier das eine oder andere im Gesetz nicht ganz klar ist. Das muss man einfach so sagen. Aber wir haben größtes Interesse daran, dass man friktionsfrei mit dem neuen Eigentümer Gespräche führt. Das gilt aber auch für alle anderen Gesprächspartner.“