Handy mit Telegram-Nachrichten-App
ORF
ORF
Chronik

Warnung vor rechtsextremer Telegram-Gruppe

Vor einer gefährlichen Gruppe in einem Sozialen Netzwerk warnt die Grüne Rechtsextremismus-Sprecherin Anne Sophie Bauer. Eine Telegram-Gruppe in Gmunden verbreite über diesen Kanal Drohungen gegen die Exekutive, Antisemitismus und zeige rechtsextreme bis neonazistische Tendenzen.

Die Gruppe in Gmunden soll ein Ableger einer deutschen Gruppe mit gleichlautendem Namen sein, die nach Recherchen deutscher Medien Mordpläne gegen den Ministerpräsidenten von Sachsen geschmiedet habe, so Bauer. Hinter all dem stecke eine demokratiegefährdende Initiative, die derzeit von den USA über Deutschland auch auf Österreich übergreife.

Rund 30 Mitglieder

Bauer fordert die Behörden auf, die Telegram-Gruppe genau zu beobachten. Die Gruppe soll gut 30 Mitglieder haben und versuchen, mit Verschwörungstheorien Menschen zu verunsichern und zu radikalisieren, sagt die Grüne Rechtsextremismus-Sprecherin.