Lenker krachte in Stiftsmauer
Team Fotokerschi
Team Fotokerschi
Chronik

Lenker krachte in Stiftsmauer

Mit einem spektakulären, wie kuriosen Unfall hatte es die Polizei im Bezirk Linz-Land am Weihnachtsabend zu tun. Ein Pkw-Lenker war in die Mauer des Stiftsgebäudes in Wilhering gekracht. Der Fahrer aber wollte gar nicht gefahren sein.

Gegen 21.45 Uhr meldete ein Zeuge bei der Polizei in Wilhering, dass soeben ein Pkw in die Mauer des Stiftsgebäudes gefahren sei. Die Beamten machten sich auf den Weg zur Unfallstelle und fanden dort einen schwer beschädigten Wagen im Stiftsgebäude stecken. Davor lagen einige umgefahrene Betonpfeiler, das Auto steckte in der Mauer. Der Fahrer allerdings schien unverletzt. Er saß auf dem Fahrersitz und versuchte verzweifelt, den Wagen wieder in Gang zu setzen und davonzufahren.

Fotostrecke mit 13 Bildern

Lenker krachte in Stiftsmauer
Team Fotokerschi
Lenker krachte in Stiftsmauer
Team Fotokerschi
Lenker krachte in Stiftsmauer
Team Fotokerschi
Lenker krachte in Stiftsmauer
Team Fotokerschi
Lenker krachte in Stiftsmauer
Team Fotokerschi
Lenker krachte in Stiftsmauer
Team Fotokerschi
Lenker krachte in Stiftsmauer
Team Fotokerschi
Lenker krachte in Stiftsmauer
Team Fotokerschi
Lenker krachte in Stiftsmauer
Team Fotokerschi
Lenker krachte in Stiftsmauer
Team Fotokerschi
Lenker krachte in Stiftsmauer
Team Fotokerschi
Lenker krachte in Stiftsmauer
Team Fotokerschi
Lenker krachte in Stiftsmauer
Team Fotokerschi

„Unfalllenker ist davongelaufen“

Die Polizisten forderten den Mann auf, den Motor abzustellen und auszusteigen. Das machte der 24-Jährige dann auch. Bei der Befragung meinte der Rumäne, er sei eine Pflegekraft und müsse dringend zu seinem Patienten im Bezirk Freistadt. Denn dem gehöre das Auto eigentlich, das da in der Mauer steckt. Und außerdem sei er selbst ja gar nicht gefahren, sondern ein Freund. Wo denn der sei, wollten die Polizisten wissen. Davongelaufen, meinte der Rumäne, der aber für die Beamten sichtlich alkoholisiert war.

Alkotest verweigert

Einen Alkotest verweigerte der 24-ährige. Ihm wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen. Die Feuerwehr musste dann am Weihnachtsabend ausrücken, um den Wagen wieder aus der Mauer des Stiftes Wilhering zu ziehen.