Ausreisetest Kontrolle Pass Thurn
APA/EXPA/JOHANN GRODER
APA/EXPA/JOHANN GRODER
Chronik

Drogendealer bei Verkehrskontrolle erwischt

Zwei mutmaßliche Drogendealer aus dem Mühlviertel und dem Raum Wels sowie 20 ihrer Kunden sind von der Polizei ausgeforscht worden. Die beiden Männer, die mit den Drogen Geschäft gemacht haben, befinden sich mittlerweile im Linzer Gefängnis.

Die Drogenverkäufer und ihre Kunden flogen wegen einer ganz normalen Verkehrskontrolle auf. Einer der mutmaßlichen Dealer, ein 25 Jahre alter Mühlviertler, wurde in Hofkirchen im Mühlkreis aus dem Verkehr gezogen. Zu diesem Zeitpunkt war der junge Mann durch Drogen benebelt. Im Auto fanden die Kriminalpolizisten aus Rohrbach dann auch Amphetamin und Geld aus den illegalen Verkäufen.

Indoor-Hanfplantage

Der 25-Jährige wurde daraufhin festgenommen und die Ermittlungen aufgenommen. Dabei wurde die Linzer Wohnung der Freundin des 25-Jährigen ins Visier genommen. Ein Volltreffer, wie sich herausstellte, denn sie fanden dort mehrere unterschiedliche Drogen und zwei professionelle Indoor-Anlagen mit 17 Hanfpflanzen. Die Antwort auf die Frage, woher der junge Mühlviertler all das hatte, führte zu dem zweiten mutmaßlichen Drogendealer.

Arbeitskollegen verraten

Seit mehr als zehn Monaten habe er hunderte Ecstasy-Tabletten und weitere Drogen wie LSD in flüssiger Form von einem Arbeitskollegen aus dem Großraum Wels gekauft, räumte der 25-Jährige ein. Dieser mutmaßliche 26-jährige Drogendealer wurde daraufhin ebenfalls festgenommen und seine Wohnung durchsucht, auch dort wurden Drogen gefunden. Die beiden mutmaßlichen Drogendealer wurden ins Linzer Gefängnis eingeliefert. 20 Drogenkonsumenten wurden ermittelt und angezeigt.