CoV-Gurgeltest
APA/GEORG HOCHMUTH
APA/GEORG HOCHMUTH
Coronavirus

Probleme mit Gurgeltests an Schulen

Zwei von 1.000 Schulen in Oberösterreich hatten Probleme mit den Gurgeltests. Beide betroffenen Schulen befinden sich in Kirchdorf. In einer Volksschule sind sieben Lehrkräfte und ein Schulkind positiv auf Covid-19 getestet worden.

Die Schule ist im Distance-Learning, da ein Unterricht aufgrund von Quarantäne-Bestimmungen vieler Lehrkräfte nicht möglich ist. Sowohl in der Volksschule eins als auch in der Mittelschule gab es Probleme mit den QR-Codes für den PCR Test der Schülerinnen und Schüler. Die Codes waren für das Lesegerät nicht erkennbar. Das sei schon nach der ersten Lieferung in der letzten Ferienwoche gemeldet worden, so die Bildungsdirektion. Die korrekten QR-Pickerl seien aber trotz Interventionen erst zwei Wochen später gekommen, was bedeutet, dass am Montag erstmals der Gurgeltest an diesen Schulen durchgeführt werden konnte. Bis dahin habe man drei Antigentests pro Woche gemacht. An der Volksschule wird Betreuung für jene Kinder angeboten, die Bedarf haben.

Nicht erklärbare Einzelfälle

Laut Bildungsdirektion handelt es sich bei den Problemen mit den QR-Codes um einen Zufall, den man sich nicht erklären kann. „Zu einem sehr großen Teil sind die Lieferungen gut und pünktlich angekommen“, hieß es. In der ersten Schulwoche waren 0,09 Prozent von 151.391 ausgewerteten Gurgeltests positiv, 1.852 brachten kein Ergebnis. Vorige Woche waren 0,08 Prozent von 152.032 Proben positiv, 874 brachten kein Ergebnis.

345 Neuinfektionen seit Montag

Der Krisenstab des Landes meldet für Oberösterreich von Montag auf Dienstag 345 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. 7.518 Personen waren in Quarantäne. Oberösterreichs 7-Tage-Inzidenz liegt bei 187. Die höchste 7-Tage-Inzidenz wird aus dem Bezirk Ried gemeldet, der Wert liegt dort bei 340, in Braunau ist er auf 309 gesunken, am niedrigsten ist der Inzidenzwert im Bezirk Rohrbach mit 88. 171 Covid-19-Patienten werden in Krankenhäusern behandelt, 44 von ihnen auf Intensivstationen. 1.797 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie im Zusammenhang mit dem Virus SARS-CoV-2 verstorben.