Chronik

Ursache nach Schussunfall weiter unklar

Weiter ungeklärt ist die Ursache für den Zwischenfall einer 31-jährigen Frau in einer Schießkoje in Traun (Bezirk Linz-Land) am vergangenen Freitag. Video-Aufnahmen zeigten, wie sie allein in eine Schießkoje ging – und nach einem Schuss plötzlich auf dem Boden lag.

Das Projektil soll durch den Hals, den Gaumen und die Nase eingedrungen sein. Die schwerverletzte Frau wurde operiert und in künstlichen Tiefschlaf versetzt, Lebensgefahr soll aber zu keinem Zeitpunkt bestanden haben, hieß es.

Suizid und Fremdverschulden auszuschließen

Die 31-Jährige konnte zu dem Zwischenfall bisher nicht befragt werden. Laut Polizei seien aber sowohl ein Suizidversuch als auch Fremdverschulden auszuschließen.