Leichtbauwaggons TransAnt für voestalpine
ORF
ORF
Wirtschaft

Rekordumschlag zwischen Österreich und Hamburger Hafen

Trotz der CoV-Einschränkungen sind 2020 auf der Schiene mehr Waren denn je zwischen dem Hamburger Hafen und Österreich transportiert worden. Allein die voestalpine habe über das Terminal Hansaport rund 1,3 Millionen Tonnen an Erzen importiert.

Insgesamt seien rund 4,45 Millionen Tonnen bewegt worden, etwa zwei Prozent mehr als im Jahr 2019, teilte die Hafen Hamburg Marketing GmbH am Freitag mit. Gemessen an der Tonnage sei das das beste Ergebnis seit Beginn der Statistik in den 1950er Jahren.

301.000 Standardcontainer

Im Bereich Container wurde den Angaben zufolge mit 301.000 Standardcontainern (TEU) das zweitbeste Ergebnis in der Geschichte erreicht. Derzeit verbinden den Angaben zufolge 90 Züge pro Woche Österreich mit dem Hafen Hamburg.