Chronik

Bewaffneter Banküberfall in Leonding

Ein Banküberfall am Montagvormittag in Leonding (Bezirk Linz-Land) sorgt für großes Polizeiaufgebot. Im Stadtteil Doppl ist kurz nach neun Uhr eine Bank überfallen worden. Die Polizei hat offenbar ein großes Fahndungsnetz aufgezogen und sucht nach Zeugen.

Was bislang bekannt ist: Der Mann kam um 9.15 Uhr in die Filiale, in der sich zu diesem Zeitpunkt nur eine Mitarbeiterin aufhielt. Er bedrohte sie mit einer Pistole und forderte Geld.

Die Frau packte Bares in einen Plastiksack, den der Täter mitgebracht hatte. Daraufhin flüchtete der Unbekannte zu Fuß.

Polizei sucht Zeugen

Viele Radio OÖ Hörer berichteten von uniformierten und schwer bewaffneten Polizisten, etwa im Raum Wilhering oder auch entlang der Autobahn bei Wels. Die Fahndung läuft, heißt es von der Polizei. Die Ermittler bitten um Hinweise.

Fahndungsfoto
LPD OÖ
Fahndungsfoto

Der Täter wird als 1,90 Meter groß und leicht mollig beschrieben. Er war mit einem dunklen Schlauchschal sowie einer dunklen Haube maskiert und sprach Deutsch mit ausländischem Akzent. Hinweise sind an das Landeskriminalamt Oberösterreich (Tel.: 059133 / 3333) erbeten. Die Ermittlungen laufen.

Raubüberfall auf Tankstelle in Linz

Erst am Donnerstag ist es zu einem Überfall auf eine JET-Tankstelle in Linz gekommen: Mit schwarzer Sturmhaube maskiert und einer Faustfeuerwaffe bewaffnet hat der Täter den Geschäftsraum der Tankstelle in der Linzer Friedhofstraße betreten.

Mit vorgehaltener Waffe forderte er die 54-jährige Angestellte auf, ihm das komplette Bargeld aus der Kassa zu geben. Was die verängstigte Frau, die zu diesem Zeitpunkt allein im Geschäftsraum war, auch sofort tat. Auch dieser Täter konnte flüchten. Mehr…