Festlich gedeckter Tisch
Pixabay
Pixabay
Coronavirus

Die CoV-Regeln zu Weihnachten

Am Donnerstag ist Weihnachten, ein anderes Weihnachten als man gewohnt ist. Für viele ist es die Möglichkeit, auch einmal eine kleine Pause von den Coronavirus-Regeln, Verordnungen und dergleichen zu machen. Hier ein Überblick, was erlaubt ist – und was nicht.

Mit wie vielen Menschen darf ich gemeinsam Weihnachten feiern?

  • Laut Gesundheitsministerium sind zu Weihnachten Treffen von bis zu zehn Personen erlaubt.

Gelten die Ausgangsbeschränkungen?

  • Nein, die Ausgangsbeschränkungen sind außer Kraft. Das heißt, man darf sich frei bewegen und muss nicht abends zuhause sein, so Landespolizeidirektor Andreas Pilsl.

Muss ich bei der Bescherung und danach eine Maske tragen und Abstand zu meinen Verwandten halten?

  • Nein, das ist nicht vorgeschrieben, jedoch empfiehlt die Politik die gängigen Corona-Regeln wie Abstand und Maske einzuhalten. Auch Hände waschen wird weiterhin empfohlen.

Darf ich Verwandte in einem Heim besuchen?

  • Für die Heimbesuche gibt es am Heiligen Abend und am Christtag eine Sonderregelung. Jede Bewohnerin bzw. jeder Bewohner darf an diesen Tagen insgesamt zweimal von höchstens zwei Personen aus einem Haushalt besucht werden.

Was gilt ab dem Stefanitag?

  • Da tritt der dritte, harte Lockdown in Kraft. Die Ausgangsbeschränkungen gelten dann wieder rund um die Uhr – übrigens auch in der Silvesternacht. Die Polizei kontrolliert, so Polizeidirektor Pilsl.

Zudem werden nach Weihnachten die Geschäfte für den nicht-täglichen Bedarf geschlossen bleiben. Der Lockdown soll am 17. Jänner enden und dient dazu die Coronavirus-Zahlen zu senken.