Autofahrer mit fast drei Promille gestoppt

Einen stark betrunkenen Autofahrer haben Polizisten im Bezirk Vöcklabruck Freitagnachmittag aus dem Verkehr gezogen. Ein Alkomatschnelltest bei dem 61-Jährigen ergab einen Wert von 2,72 Promille Alkohol im Blut.

Der Polizeistreife aus St. Georgen im Attergau war bei einer Routinefahrt gegen 16.20 Uhr im dichten Nebel ein Auto aufgefallen, das auf der Attergaustraße „auffällig abgestellt“ war.

Auffälliges Fahrverhalten

Als die Beamten ihren Wagen wendeten, fuhr der Pkw los. Bei der Verfolgung des Fahrzeugs erhärtete sich aufgrund der Fahrweise der Verdacht, dass eine Beeinträchtigung des Lenkers vorliegen könnte, so das Polizeiprotokoll.

Führerschein weg

Die Beamten stoppten den Wagen und kontrollierten den Fahrer. Ein Röhrchentest bestätigte den Verdacht. Der gemessene Alkoholwert im Blut wurde mit 2,72 Promille angezeigt. Der 61-jährige Hausruckviertler ist seinen Führerschein los und wurde bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt, hieß es.