Antigen-Test Coronavirustest
APA/Robert Jäger
APA/Robert Jäger
coronavirus

Antigen-Tests im Pflegeheim Esternberg

Alten- und Pflegeheime sind während der Coronavirus-Pandemie ein besonders schützenswewerter Bereich, da die Bewohner zur Risikogruppe gehören. Deshalb wird jetzt bei einem Pilotprojekt in Esternberg (Bezirk Schärding) mit Schnelltests gearbeitet.

Und schon nach den ersten drei Tagen zeigen sich die Vorteile dieser Strategie. Einer der wichtigsten Punkte des Projekts mit den Antigen-Tests ist Verdachtsfälle zu finden, bevor sie Kontakt mit den Bewohnern haben.

Das trifft Besucher oder Lieferanten. Aber ganz besonders die Pflegekräfte, so Heimleiter Bernhard Hatheier. „Nicht nur für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern auch für die Bewohner. Aber genau bei denselben Symptomen, das heißt wenn wer eine Erkältung hat oder sich nicht gut fühlt, oder wir einfach den Verdacht haben, dass irgendetwas nicht stimmen könnte, dann verwenden wir ebenfalls den Schnelltest“, so Hatheier.

Schnelltests in Alten- und Pflegeheimen

Alten- und Pflegeheime sind während der Corona-Pandemie ein besonders schützenswerter Bereich. Aus diesem Grund wird jetzt bei einem Pilotprojekt in Esternberg im Bezirk Schärding mit Schnelltests gearbeitet. Diese sollen sicherstellen, dass Besucher und Mitarbeiter niemanden im Haus anstecken.

Sechs Tests pro Tag

Sechs Tests werden auf diese Art und Weise täglich durchgeführt, auch für jene die mit den Bewohnern direkt in Kontakt treten eine Erleichterung, so Diplomkrankenschwester Viktoria Holzapfel. „Weil die Mitarbeiter einfach Angst haben, dass wir es ins Haus hereintragen. Da ist hald einfach so ein Schnelltest, wenn ich merke ich hab einen Schnupfen, ich hab grippale Symptome, ist es einfach super. Da weiß ich, ich kann arbeiten und hab jetzt kein Coronavirus, weil es einfach irsinnig schwierig ist, dass man es unterscheidet“, so Holzapfel.

Ausweitung der Antigen-Tests in Pflegeheimen

Die neuen Tests, die von geschulten Pflegekräften auf freiwilliger Basis durchgeführt werden können sind einfacher in der Handhabung, und ein Ergebnis liegt bereits nach 15 Minuten vor. Im Fall des Falles wird der Verdachtsfall der Gesundheitsbehörde gemeldet die dann die weiteren Schritte einleitet. Geplant ist, schon in den nächsten Wochen die Antigen-Tests auch in anderen Alten und Pflegeheimen Oberösterreichs durzuführen.