chronik

Schwiegertochter entdeckte Brand rechtzeitig

Einer 84-jährige Frau ist in Kronstorf (Bezirk Linz-Land) am Sonntagvormittag von ihrer Schwiegertochter vielleicht noch rechtzeitig das Leben gerettet worden.

Die 60-Jährige hat die Flammen im Haus der Schwiegermutter beim Spazierengehen mit dem Hund entdeckt. Im Vorhaus hat eine angezündete Kerze Dekorationsmaterial in Brand gesetzt.

Kerze unbeaufsichtigt abgestellt

Mit einem Wasserkübel hat die 60-Jährige die Flammen gelöscht – und die Feuerwehr alarmiert. Die Schwiegermutter hatte die Kerze für ihren vor Kurzem verstorbenen Mann angezündet und im Vorhaus unbeaufsichtigt abgestellt.