Penne mit Lachs und delikater Krensauce

In den „Gustostückerln“ am Donnerstag hat Günther Hofer „Penne mit Lachs und delikater Krensauce“ zubereitet. Wir wünschen gutes Gelingen beim Nachkochen!

Zutaten (4 Portionen):

  • 600 g Lachsfilet
  • 200 g Creme Fraiche
  • 1 kleine weiße Zwiebel
  • 1 kleine Packung Tiefkühlerbsen
  • 1 Schuss Weißwein
  • ½ Hühnerwürfel
  • Salz
  • Weißer Pfeffer
  • 400 g Penne rigate
  • Kren frisch gerieben

Zubereitung:

Zuerst den Lachs von der Haut befreien, dann das Filet in daumendicke Würfel schneiden. Den Fisch salzen und mit weißem Pfeffer bestreuen. In heißer Butter auf allen Seiten scharf anbraten, bis er außen knusprig ist. Das dauert 2 bis 3 Minuten. Daraufhin beiseite stellen.

Salzwasser für die Nudeln erhitzen. Die Penne brauchen etwa 9 Minuten, etwas vom Kochwasser brauchen wir auch. Simultan Zwiebel schälen und hacken. Im Bratenrückstand des Fisches glasig anschwitzen.

Die Tiefkühlerbsen mitschmoren, aufgießen mit einem Schuss Weißwein. Der sollte nun verdunsten. Dann aufgießen mit 6 bis 7 Esslöffeln des Nudelwassers. Den Hühnerwürfel hineinbröseln. Wenn die Nudeln fertig sind, die Creme Fraiche in das Ragout einrühren. Den Lachs in der Pfanne mitwärmen.

Sendungshinweis

„Servus Oberösterreich“, 6.12.18

Nudeln auf tiefe Teller platzieren. Die sollten vorgewärmt sein. Das Ragout mit dem Fisch draufsetzen und noch toppen mit frischem Kren.

Dazu darf es ein steirischer Grauburgunder sein. Viel Fruchtdruck, schmeckt nach Kümmel und Pfeffer. Er ist kernig und besitzt gleichzeitig feinen Schmelz.