Meine Lieblingshütte: Goiserer Hütte

Die Sendung „Meine Lieblingshütte“ in Radio OÖ geht in die nächste Runde. Nach der ersten Station im Nationalpark Kalkalpen ist unser Morgenwecker und Bergfreund Wolfgang Lehner diesmal im inneren Salzkammergut unterwegs.

Warum sind unsere Hütten so beliebt, wer sind die Wirtsleute, von wo kommen die Gäste her, welche kulinarischen Geheimnisse bietet die Küche und welche Ausblicke bietet der Hausberg?

Meine Lieblingshütte im Inneren Salzkammergut

Wolfgang Lehner

Die Goiserer Hütte in der Gemeinde Bad Goisern

„Goisererhütte“ am Fuß des „Hochkalmberg“

Vier Wege führen hinauf auf die Goisererhütte in der Gemeinde Bad Goisern. Sie liegt auf 1.592 Meter Seehöhe und ist Ausgangspunkt für den Goiserer Hausberg, den „Hochkalmberg“ . Sommer wie Winter ist die Hütte ein beliebter Anlaufpunkt für Wanderer und Tourengeher.

Meine Lieblingshütte im Inneren Salzkammergut

Wolfgang Lehner

Die neuen Pächter der Goisererhütte. Max Verwagner mit seiner Birgit

Neuer Pächter ist ein Lokalmatador

Wolfgang Lehner hat einen ganzen Tag beim neuen Hüttenchef Max Verwagner verbracht. Gemeinsam mit seiner Freundin Birgit Mayer bewirtschaftet er seit Mai diese beliebte Hütte im inneren Salzkammergut.

Natürlich darf ein Blick in die Kochtöpfe nicht fehlen, besonders die Kaspreßknödel sind ein absoluter Geheimtipp auf dieser Hütte. Ein Hüttenrundgang wird Lust machen, nicht nur den Tag sondern vielleicht auch gleich einmal eine Nacht in den Bergen zu verbringen.

Meine Lieblingshütte im Inneren Salzkammergut

Wolfgang Lehner

Die Goisererhütte auf dem sogenannten Kögerl

Eine Hütte mit langer Geschichte

1932 war es so weit, es wurde ein Standplatz auf dem sogenannten Kögerl gewählt. Ein idealer Standort, denn von hier aus konnte man die Hütte auch von Bad Goisern aus sehen. Eine eigene Säge mit Dieselmotor wurde im Wald aufgestellt, um das Bauholz an Ort und Stelle schneiden zu können. Das Wasser für die Mauerarbeiten musste von der 170 Meter unterhalb der Hütte gelegenen Quelle geholt werden. 34 Mitglieder des Alpenvereines bildeten eine lange Kette, um die Wassereimer weiterzureichen. In einer Zeit wo es noch keine Transportflüge gab, wurden die Ziegel hauptsächlich von Schülern des Stephaneums und der Hauptschule aufgetragen. Die Balken und Bretter mussten von kräftigen Männern hochgeschleppt werden, ebenso die Einrichtung für die Hütte.

Am 21. Mai 1933 wurde auf dem Ofen erstmals probegekocht. Die feierliche Eröffnung fand am 10. September statt. Bis zum Jahre 1976 mussten Getränke und Lebensmittel mühsam aufgetragen werden. Erst dann wurde eine 1500 Meter lange Materialseilbahn gebaut.

Meine Lieblingshütte im Inneren Salzkammergut

Wolfgang Lehner

Interview mit dem „Indianer“

Ein Indianer als Hausberg

Wolfgang Lehner wird neben den Wirtsleuten und deren Gästen auch den Hausberg vorstellen. Warum der Hochkalmberg (1.833m) auch Indianer genannt wird ist beim Anblick des Gipfels schnell erkennbar. Der erinnert an einen indianerkopf mit imposanter Nase.

Sendungshinweis

„Meine Lieblingshütte“, 5.8.18, 12.00 Uhr

„Wir sind von der Hütte aus in weniger als einer Stunde auf dem Hausberg und geniessen dort eine herrliche Aussicht nach Bad Goisern und nach Gosau und Gosaukamm“.

Meine Lieblingshütte im Inneren Salzkammergut

Wolfgang Lehner

Ein Hüttenwirt spielt auf, Max Verwagner mit seiner „Moni“

Ein Wirt mit vielen Talenten

Der 41-jährige Max Verwagner ist bergerprobt. Bevor er sich über eine eigene Hütte traut hat er bereits reichlich Erfahrung gesammelt. So hat er in den letzten Jahren auf der Dümlerhütte in der Pyhrn-Priel Region und auch auf der Gmundnerhütte am Traunstein das Handwerk gelernt. Dort hat er auch seine Freundin Birgit kennengelernt mit der er nun gemeinsam die Goisererhütte bewirtschaftet. Neben der Freundin und dem Kochen ist die „Moni“, seine steirische Harmonika, eine weitere Leidenschaft. Wann immer es geht, spielt der Max für seine Gäste auf.

Meine Lieblingshütte im Inneren Salzkammergut

Wolfgang Lehner

Gipfel erreicht. Am Hochkalmberg („Indianer“) in 1.833m Höhe

Meine Lieblingshütte im Inneren Salzkammergut

Wolfgang Lehner

Aussicht vom Hochkalmberg Richtung Gosau und dem Gosaukamm

Zum Nachhören:

Los gehts:

Die Ankunft:

Hüttenrundgang:

Die Kapelle:

Das Wetter:

Die Wirtsleute:

„Stilles Örtchen“ mit Aussicht:

In der Küche:

Gäste und musizierender Wirt:

Ein untypischer Name:

Auf dem Gipfel:

Wordrap:

Verabschiedung:

Hier können Sie die Sendungen nachhören:

Wenn Sie unsere „Lieblingshütten“ mal verpassen sollten: Nach der Sendung können Sie die Highlights hier online nachhören und -lesen.