Arcimboldo: Gebratenes Schweinefilet vom Strohschwein mit Sprossen-Krautsalat

Am Samstag wurde in „Arcimboldo“ live auf dem Linzer Südbahnhofmarkt ein gebratenes Schweinefilet vom regionalen Strohschwein mit Eferdinger Sprossen-Krautsalatzubereitet. Gutes Gelingen beim Nachkochen!

Eferdinger Sprossen-Krautsalat:

  • 240g Weißkraut, fein geschnitten
  • 100g Karotten, in feine Streifen geschnitten
  • 1 mittlere Blaue Zwiebel, in feine Streifen geschnitten
  • verschiedene Kressen und Keimlinge von z.B.: Radieschen, Erbsen
  • 50g Apfel, geraspelt
  • 60g Zuckermaiskörner
  • 1 Bund Petersilie grob gehackt
  • 3-4 Esslöffel Kürbiskerne geröstet und grob gehackt
  • 4 Esslöffel Rapsöl

Kraut mit dem Öl, Zucker und Salz weich kneten. Karotten, Zwiebel, Apfel, Maiskörner und Kürbiskerne beimengen und mit Kümmel, einer Prise Curry, Zucker, Salz und Fruchtessig abschmecken. Den Salat nun ziehen lassen, erst kurz vor dem Anrichten Sprossen, Keimlinge und Petersilie locker unterheben.

Gebratenes Schweinefilet:

  • ca. 450g Schweinefilet (1 größeres Filet)
  • Salz, Pfeffer, hitzebeständiges Öl zum Anbraten

Schweinfilet von Sehnen und Silberhaut befreien. In einer heißen Pfanne von allen Seiten Braun anbraten. Das Filet aus der Pfanne nehmen und bei 160° 10 Minuten lang im Rohr garen. Aus dem Rohr nehmen auf einen Teller geben und abgedeckt ca. 5 Minuten entspannen lassen. Filet in dünne Tranchen schneiden und auf den Salat anrichten.

Sendungshinweis

„Arcimboldo, Treffpunkt Markt“, 4.8.18

Wahlweise kann Gebäck oder eine gekochte Kartoffel als Beilage gereicht werden.

Küchenmeister Gerald Donabauer, Neuro Med Campus