Gustostückerl: Kaninchen auf provenzalische Art

In den „Gustostückerln“ am Donnerstag hat Günther Hofer ein Kaninchen auf provenzalische Art zubereitet. Wir wünschen gutes Gelingen beim Nachkochen!

Zutaten für 4 Personen:

  • 6 Zweige Lavendel
  • 2 EL Noilly Prat
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 kg Kaninchen
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 4 vollreife Tomaten
  • 150 ml Hühnersuppe
  • 3 EL schwarze Oliven

Zubereitung:

1 kg Kaninchenfleisch sollte für 4 Personen in 8 Teile geteilt werden. Lavendel waschen und trocknen, Blätter abstreifen und sehr fein hacken. Dann mit Noilly Prat, Öl, Salz und Pfeffer verrühren. Mit diesem Öl die Fleischstücke einpinseln. Mariniert werden sollten sie für eine Stunde. Jetzt kann man das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Sendungshinweis

„Servus Oberösterreich“, 6.9.18

Knoblauch und Zwiebel schälen und hacken. Die Bratform mit dem Lavendelöl ausstreichen. Dann Zwiebel, Knoblauch und Kaninchen hineinlegen. Im Backofen alles eine halbe Stunde garen, bis das Kaninchen braun ist, dann wenden und weitere 40 Minuten garen. Der Bräter kommt aus dem Rohr. Die Kaninchenteile herausnehmen und in eine andere hitzebeständige Servierform geben. In dieser Form weitere 10 Minuten garen.

Die Tomaten überbrühen, häuten und grob würfeln. Die Zwiebeln und der Knoblauch werden auf der Kochstelle nachgebräunt. Nun die Tomaten zugeben. Mit Hühnersuppe ablöschen. Oliven dazugeben und die Sauce 15 Minuten einkochen lassen. Dann das Fleisch mit der Sauce übergießen. Dazu gibt es Kartoffelpüree.

Es gibt einen Rosewein aus der Provence mit Namen Fleur de Mer, also deutsch Meeresblume. Unkompliziert und frisch, rote Beeren und Rosen, weiche mollige Fruchtfülle.