Erzbischof Georg Gänswein in der „Linzer Torte“

Erzbischof Georg Gänswein ist am Christtag zu Gast in der Sendung „Linzer Torte“ bei Günther Madlberger. Er dient als erster Mann der Geschichte gleichzeitig zwei Nachfolgern Petri - Papst Franziskus und dem ehemaligen Papst Benedikt.

Sendungshinweis:

„Linzer Torte“, 25.12.16

Georg Gänswein ist Präfekt des Päpstlichen Hauses, Protokollchef von Papst Franziskus aber auch Privatsekretär des ehemaligen Papstes Benedikt. Im Gespräch mit Günther Madlberger spricht er über seinen Werdegang und erzählt, dass er in seiner Heimat im Schwarzwald eigentlich Schmied hätte werden sollen.

ORF-Moderator Günther Madlberger (li) und Erzbischof Georg Gänswein (re) im Apostolischen Palast im Vatikan

ORF

ORF-Moderator Günther Madlberger (li) und Erzbischof Georg Gänswein (re) im Apostolischen Palast im Vatikan

Kardinal Ratzinger holte ihn nach Rom

Doch dann hat er die Priesterlaufbahn eingeschlagen, hat Kirchenrecht studiert und wurde nach Rom berufen - als Sekretär von Kardinal Joseph Ratzinger. Als dieser zum Papst gewählt wurde, ist Gänswein von einem Tag auf den anderen zum Sekretär des Oberhauptes von mehr als 1,2 Milliarden Katholiken geworden.

„George Clooney“ des Vatikans

Wegen seines Aussehens von Medien als „George Clooney“ des Vatikans bezeichnet empfängt der Erzbischof Präsidenten und gekrönte Häupter aus aller Welt. Er wohnt gemeinsam mit Papst Benedikt XVI. im Kloster „Mater Ecclesiae“ in den vatikanischen Gärten und feiert dort mit ihm und einigen Klosterschwestern das Weihnachtsfest.

Wie er den spektakulären Rücktritt des bayrischen Papstes aus nächster Nähe erlebt hat, was ihn an Papst Franziskus am meisten überrascht, ob er sich bei Zölibat oder Frauendiakonat Änderungen erwartet und warum er sich irgendwie als Österreicher fühlt, darüber spricht der Erzbischof.

Hier können Sie die weihnachtliche „Linzer Torte“ aus dem Apostolischen Palast im Vatikan nachhören: