Engel mit spitzer Zunge

Mit nacktem Oberkörper, Gitarre, Goldleggins, Brille und blondem langen Haar erleuchtet der blonde Engel seine Fans, die sich bis März 2016 mit einem halben Album trösten müssen. Im Hoamatsound gab es schon einen Vorgeschmack.

Sendungshinweis

„Hoamatsound“, 29.11.2015

Am ersten Advent war der blonde Engel zu Gast im Hoamatsound-Studio. Mitgebracht hat er seine Gitarre, ein halbes Album und sehr viel Zeit. In der Sendung erzählt der gefiederte Liedermacher von seiner Vorliebe für Superheldencomics, wie ihn selbst Autopannen künstlerisch weiterbringen und warum er sich gern bei seinen Konzerten vom Publikum herausfordern lässt. Außerdem gab es in der Sendung am Sonntag einen exklusiven Vorgeschmack auf das Live Album, das nächstes Jahr erscheinen soll.

Keine Musikkarriere geplant

Die Flügel hat sich der blonde Engel erst verdienen müssen - im Blick hatte er zumindest keine Karriere als himmlischer Gitarrist. Als Grafiker hätte er sich gerne auf die Spuren seiner amerikanischen Comic-Superhelden gemacht, dann sollte es der Rock sein - doch schnell hat er erkannt, dass ein Geschichtenerzähler in ihm steckt.

blonder Engel Querformat

Fabian Erblehner

Der blonde Engel im Arbeitsoutfit

Liadaschreiber-Mafioso

Bekannt geworden ist der blonde Engel durch den „Nespresso Song: what else“ und durch seinen Auftritt in der ORF Sendung „die große Comedy Chance“. Der Name sei dabei eher zufällig entstanden und einem ehemaligen Lehrer zu verdanken, schmunzelt der Engel über die Frage, die ihm in jedem Interview gestellt wird.

Auf dem aktuellen halben Album wird der Comic- und Superheldenfan mit grüner Brille, Goldleggins, nacktem Oberköper und Flügeln zum „Liadaschreiber-Mafioso“, oder überlegt sich in „What if“ wie es den amerikanischen Superhelden Hulk, Superman oder Wolverine in Österreich ergehen würde.

Blonder Engel mit Gitarre

blonder engel

Vorbote auf das Doppel-Livealbum

Mit dem halben Album, das er mit der Hedwig Haslrieder Kombo eingespielt hat, möchte er den Fans die Wartezeit bis zu einem Live-Doppelalbum verkürzen, das zur Hälfte aus Improvisationen bestehen wird - eine Spezialität des blonden Engels, wie er selbst sagt. Dabei lässt er sich mit Begriffen vom Publikum herausfordern und baut damit einen neuen Song auf der Bühne. Hier sei selbst das Scheitern unterhaltsam, beschreibt der Engel seine liebste Bühnenbeschäftigung.

Musikalische Neuentdeckung mit hohem Potential

In der zweiten Ausgabe des Radio Oberösterreich Hoamatsound gibt es außerdem neue Songs von Catastrophe and Cure aus Steyr, Karin Kienberger aus St. Nikola an der Donau und eine junge Musikerin aus Vöcklabruck stellt ihre Debüt-EP vor.

Egal, wie viel Talent man in die eigene Musik stecken kann - oft braucht es einfach nur genügend Glück, um sein Publikum zu finden. Im Fall der 20-jährigen Singer-Songwriterin Avec aus Vöcklabruck trifft glücklicherweise beides zu. Ein Posting zu den Songs von Avec in Facebook erreicht die richtigen Leser und für Avec beginnt eine spannende Reise. Im intimen Rahmen eines Linzer Plattenladens wird die Debüt-EP präsentiert und schon verraten, dass 2016 ein Album folgen soll.

Avec EP Präsentation

ORF

Zufallsentdeckung aus Vöcklabruck: Avec

Die ganze Sendung zum Nachhören:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Kontakt zur Sendung

Im Radio Oberösterreich Hoamatsound portraitieren wir jeden letzten Sonntag im Monat zwischen 19 und 20 Uhr Musikerinnen und Musiker aus unserem Bundesland, geben Konzerttipps und stellen interessante Menschen aus dem Kulturbetrieb vor. Wenn ihr euch als Band oder Interviewgast bewerben wollt, schickt eure CD an:

Adresse:
ORF OÖ Hoamatsound
Europaplatz 3
4021 Linz

Infos zur aktuellen Sendung, Fragen oder Bewerbungen, Kommentare und Vorschläge beantworten wir auch per Mail.

Kontakt:
loucaz.steinherr@orf.at

Links: