„Linzer Torte“ mit Günter Rainer

In der Sendung „Linzer Torte“ ist am Sonntag Günter Rainer Gast von ORF-Moderator Jutta Mocuba. Der Schauspieler des Linzer Landestheater darf endlich spielen und faul sein - denn er offiziell in Pension.

Sendungshinweis

„Linzer Torte“, 22.3.2015

Spielen UND faul gleichzeitig zu sein - das war Zeit seines Bühnenlebens kaum möglich. Und faul ist er gerne, wie er Moderatorin Jutta Mocuba erzählte. Seine Theaterkarriere begann der Charakterschauspiele 1961 in Klagenfurt und Salzburg. An über 14 Häusern spielte er, bis er vor 30 Jahren in Oberösterreich sesshaft wurde. 1986 engagierte ihn das Landestheater. Rainer stand nicht nur auf sondern auch als Regisseur vor der Bühne stand.

Schauspieler Günter Rainer gemeinsam mit Cheryl Lichter in der Csardasfürstin

Landestheater Linz

Günter Rainer mit Cheryl Lichter in „Die Csárdásfürstin“

Über den langen Weg zum fixen Engagement, Regisseure die sich für Götter halten und über die Rollenverteilung in seiner eigenen Familie, wo alle einen künstlerischen Beruf erlernt haben erzählt Rainer Günter in der Sendung „Linzer Torte“ in Radio Oberösterreich.

Schauspieler Günter Rainer  in der Fledermaus

Landestheater Linz

Günter Rainer in „Die Fledermaus“

Besondere Rollen

Unter den vielen Rollen hat das Landestheater auf der homepage einige besondere aufgelistet: den Zettel in Shakespeares „Sommernachtstraum“, Mackie Messer in Brechts „Dreigroschenoper“, „Peer Gynt“, Laertes in „Hamlet“, „King Lear“, Titus Feuerfuchs in Nestroys „Talisman“ und Knieriem in „Lumpazivagabundus“, Papageno in Mozarts „Zauberflöte“ und Frosch in „Die Fledermaus“ von Johann Strauß.

Das gesamte Gespräch von Günter Rainer und Jutta Mocuba hören Sie hier:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar