Mordversuch in der Silvesternacht

In Wels ist in der Silvesternacht ein 38-Jähriger mit mehreren Stichen verletzt worden. Das Landeskriminalamt ermittelt wegen Mordversuchs, sucht nach Zeugen und veröffentlichte am Freitag ein Foto des mutmaßlichen Täters.

Das Opfer des Übergriffes war ein Mann aus dem Bezirk Wels-Land. Er war in der Welser Innenstadt unterwegs und dort offenbar mit dem noch Unbekannten zusammengetroffen. Zunächst sollen die beiden Nachtschwärmer gegen 0.30 Uhr auf dem Stadtplatz vor mehreren Lokalen gefeiert und dabei jeweils eine Flasche Sekt in der Hand gehalten haben.

Foto aus Überwachungskameras. Von Polizei wegen Suche nach Täter veröffentlicht

LPD OÖ

Auf diesem Bild aus einer Überwachungskamera gehen Täter und Opfer durch die Welser Innenstadt

Kurz nach 1.00 Uhr soll der Unbekannte den 38-Jährigen in der Traungasse tätlich angegriffen und ihm mit einer noch unbekannten, eher kleinen Waffe mehrere Stichverletzungen zugefügt haben. Für Außenstehende könnte das wie eine gewöhnliche Rauferei gewirkt haben.

Foto aus Überwachungskameras. Von Polizei wegen Suche nach Täter veröffentlicht

LPD OÖ

Der genaue Ablauf ist derzeit noch unklar, weil das Opfer zur Tatzeit alkoholisiert war. Der 38-Jährige wurde mit Stichverletzungen am Körper und am Kopf in das Krankenhaus gebracht, ist aber außer Lebensgefahr.

Foto aus Überwachungskameras. Von Polizei wegen Suche nach Täter veröffentlicht

LPD OÖ

Von dem mutmaßlichen Täter fehlt noch jede Spur. Es handelt sich bei ihm vermutlich um einen eher schlanken Österreicher, der eher kleiner als 1,85 Meter ist.

Die Polizei ersucht um Hinweise an die Telefonnummer 059 133 40 3333.