Budweis: Flughafen-Manager aus Oberösterreich

Die Pläne für einen internationalen Flughafen Budweis unweit der österreichisch-tschechischen Grenze werden maßgeblich von einem Oberösterreicher vorangetrieben. Dieter Pammer soll den Airport strategisch ausrichten.

Pammer war der Marketingmanager des Linzer Flughafens und soll jetzt sozusagen das Konkurrenzprodukt in Tschechien aufbauen. 15 Millionen Euro werden in den früheren Militärflughafen investiert.

Flughafen Budweis

ORF

Derzeit wirkt der Flughafen in Budweis noch etwas verschlafen

Wie seine Pläne genau aussehen, will Pammer noch nicht verraten, im Interview mit dem ORF Oberösterreich deutet er aber an, dass der Budweiser Flughafen für die Airlines günstiger sein könnte als Linz.

Plan für neuen Flughafen Budweis

Jecko

Wie man an diesen Plänen erkennen kann, soll sich der Flughafen entscheidend verändern

Noch wolle man „ein bisschen verdeckt operieren“, so Pammer, der aber zumindest verrät, dass „man die klassischen Zielgebiete im europäischen Bereich“ habe, so etwa Großbritannien und die Niederlande. Natürlich gebe es auch einen „sehr starken Bezug in den Osten, weil wir historisch sehr guten Kontakt in diese Länder haben und dort auch ein sehr großes Wachstumspotential sehen“.

Flughafen Budweis

ORF

Was die Preise für die Fluglinien betrifft, sagt Pammer: „Wir werden interessante Angebote bringen, weil wir auch ein kleiner, regionaler Airport sind, der kostengünstig opereieren und anbieten kann.“

Flüge ab Mai 2020

Wie am Montag bekannt wurde, könnten ab Mai 2020 Urlaubs- und Billigflieger in Budweis starten und landen.

Dieter Pammer, Head of Airline Marketing & Touroperator Management des South Bohemia Airport

Thomas Magyar|Fotodesign

Dieter Pammer, der Head of Airline Marketing & Touroperator Management des South Bohemia Airport

Pammer begann seine Laufbahn 1993 bei Touropa Austria und stieg 1997 zum Vertriebschef für den deutschen Feriencarrier Aero Lloyd in Österreich auf. Seit der Stationierung der Ferienfluggesellschaft Aero Lloyd 1998 war Pammer mit der Entwicklung von Airlines und Reiseveranstaltern am blue danube airport linz beschäftigt. Ausgehend von Linz war er auch an Aufbau und Start von Flyniki beteiligt.

Link: