Julia Lacherstorfer
Theresa Pewal Photographie
Julia Geiter
HOAMATSOUND

Vom Finden der fehlenden Stimme

Mit ihrer Geige hat Julia Lacherstorfer aus Bad Hall schon in unterschiedlichen Formationen für ein Aufhorchen gesorgt. Jetzt verleiht sie mit ihrem ersten Soloalbum „Spinnerin“ Volksliedern erstmals eine weibliche Stimme. Im Hoamatsound stellt sie ihre Arbeit vor.

Aufgewachsen in einem sehr musikalischen Haushalt, umgeben von gesammelten Instrumenten und einem Großvater der durch die Quetschntöne einen ganz persönlichen Bezug zur Volksmusik verankert, sprengt Julia Lacherstorfer mit ihrer Musik Genregrenzen. Merhstimmiger Gesang, Geräusche und Interviews aus dem Leben und der Arbeit unterschiedlicher Frauen formen dabei den Kern des Albums „Spinnerin“, dass auch mit dem Hubert von Goisern Kulturpreis ausgezeichnet worden ist.

Sendungshinweis:

„Hoamatsound“, 27.12.20, 19.04 Uhr

In einem abgelegenen Bauernhaus bei Pfarrkirchen entsteht ihre Musik. Das Haus sei wie ein Museum, schwärmt die Musikerin und durch die Atmosphäre ergebe sich eine kreative Stimmung in der ein Großteil ihrer Musik entsteht. Im Hoamatsound am Sonntag erzählt Julia Lacherstorfer von der Arbeit an ihrem ersten Soloalbum, über das Aufwachsen mit Musik und von den prägenden Quetschenklängen des Großvaters.

Julia Lacherstorfer
Julia Geiter
Julia Lacherstorfer vor dem Bauernhaus in Möderndorf

Die ganze Sendung zum Nachhören:

Kontakt zum Hoamatsound

In der Sendung „Radio Oberösterreich Hoamatsound“ porträtieren wir jeden letzten Sonntag im Monat zwischen 19.00 und 20.00 Uhr Musiker aus Oberösterreich, geben Konzerttipps und stellen interessante Menschen aus dem Kulturbetrieb vor. Wenn ihr euch als Band oder Interview-Gast bewerben wollt, schickt eure CD an:

Adresse:
ORF OÖ Hoamatsound
Europaplatz 3
4021 Linz

Infos zur aktuellen Sendung, Fragen oder Bewerbungen, Kommentare und Vorschläge beantworten wir auch sehr gerne per E-Mail an Loucaz Steinherr.