Hans Kumpfmüller
edition panoptikum
edition panoptikum

„Premiere“: Der Kosmos des Hans Kumpfmüller

Er wartet mit literarischer und mit satirischer Kunstfertigkeit gleichermaßen auf: der Innviertler Textkünstler, Dialektpoet und Fotograf Hans Kumpfmüller. Seinen dichterischen Lebensbetrachtungen in charmanter Lautfärbung gehört die Literaturstunde „Premiere“ am Samstag ab 19.03 Uhr.

Wer Menschen und ihre Eigenheiten in der Art des Hans Kumpfmüller beschreibt, der schenkt der Menschheit nicht nur Aufmerksamkeit, der liebt sie bei aller Kritik und satirischer Überhöhung meist auch, und zwar samt ihren Absonderlichkeiten und Unzulänglichkeiten. Was Hans Kumpfmüller beobachtet, und was ihn bewegt, das gießt er schließlich in Texte, in denen er mit der ganzen ergiebigen Bandbreite des Dialekts spielt.

Sendungshinweis

„Premiere“, 15.2.20, 19.03 Uhr

Unüberhörbar, satirisch und unbeugsam

Der 1953 geborene Schriftsteller und Fotograf lebt in St. Georgen in Obernberg am Inn – und dort arbeitet er auch. Dabei schaut er einerseits den Innviertlern ganz genau auf den Mund, hat aber stets auch das weltgroße Ganze im Blick. Er schreibe in Hoch- und Tiefsprache, heißt es in einer launigen Biographie des Dichters, zu dessen charakteristischen Markenzeichen eine unbedingte Geradlinigkeit zählt. Die Unmittelbarkeit der Mundart kommt ihm in seiner literarischen Arbeit sehr gelegen – äußert er sich doch unumwunden, satirisch und unüberhörbar.

Hans Kumpfmüller
ORF/edition panoptikum

„Mosdbianbambonsai“ und andere Lebewesen

Die vieldeutige Aussagekraft des Dialekts zelebriert Hans Kumpfmüller häufig bei Lesungen vor Publikum. Live-Charakter vermittelt aber auch die Sendung „Premiere“ am kommenden Samstagabend, denn: Der Autor liest persönlich aus seinem Buch „mosdbianbambonsai“ und aus dem Text-Bild-Band „Lebt der alte Tod noch?“. Das passende Musikprogramm steuert – ebenfalls in Mundart – die vielseitige a-capella-Gruppe „Gesangskapelle Hermann“ mit ihrer CD „Mei Goaddnzweag & i“ bei.

Literaturhinweise zur Sendung

Werke von Hans Kumpfmüller, erschienen in der edition panoptikum:

  • „Mosdbianbambonsai. Iwanachdex dogebuach“
  • Text-Bild-Band „Lebt der alte Tod noch?“
  • Foto-Text-Band „Ganz oben in Südtirol“ – eine Lesereise ins Südtiroler Ahrntal
  • Buch und CD „Losen statt Lesen“