Gustostückerl: Forellennockerl auf Blattspinat

In der Radiosendung „Servus Oberösterreich“ hat Günther Hofer in seinen „Gustostückerln“ Forellennockerl auf Blattspinat zubereitet. Wir wünschen gutes Gelingen beim Nachkochen!

Zutaten (4 Personen):

  • ½ kg Forellenfilets ohne Haut und Gräten

Spinat:

  • 3/8 l Schlagobers 40 dag Blattspinat
  • 2 EL heller Wermut 1 EL Butter

Paprikasauce:

  • Salz, Pfeffer
  • 1 roter Paprika Muskatnuss
  • 3 EL Öl
  • 1/16 l Weißwein
  • 1/8 l klare Gemüsesuppe
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Butter
  • Thymian
  • Zitronensaft
  • Salz, weißer Pfeffer

Zubereitung:

Für das Zerkleinern des Fisches müssen Zutaten und Aufsatz des Zerkleinerers müssen sehr kalt sein. Also ab in den Tiefkühler für eine Viertelstunde.

Forellenfilets in kleine Stücke schneiden und gemeinsam mit dem Obers in zwei bis drei Arbeitsgängen fein pürieren. Das Mus mit Salz, weißem Pfeffer und Wermut mischen und kaltstellen.

1 Liter Salzwasser auf dem Herd zum Kochen bringen. Aus dem Mus mit einem feuchten Suppenlöffel 8 Nocken ausstechen, ins kochende Wasser legen, Topf zudecken. Alles 10 Minuten kochen lassen.

Den Paprika putzen und klein würfelig schneiden. Dann in einer Pfanne in Öl anschwitzen. Aufgießen mit Wein und Suppe. Die Paprikastücke sehr weichkochen, da dauert etwa 10 Minuten. Dann die Paprikastücke herausheben, mit einem Stabmixer pürieren. Würzen mit Salz, Pfeffer, zerdrücktem Knoblauch und Zitronensaft. Butterstückchen untermischen und erneut aufschlagen.
Den Spinat in aufgeschäumter Butter anschwitzen, dabei oft umrühren, das Gemüse zusammenfallen lassen. Würzen mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss.

Passend dazu ist ein Gelber Muskateller. Feinduftig nach Melisse und Melone. Am Gaumen Steinobst und Blütenhonig. Auch Holunder spielt mit. Straffe Säure tut dem Wein gut.

Sendungshinweis:

„Servus Oberösterreich“, 05.03.20