Rossalm
Wolfgang Lehner
Wolfgang Lehner

„Meine Lieblingshütte“ – Rossalm

„Meine Lieblingshütte“ geht für heuer ins Finale. Nach den 15 Hütten der Vorjahre war unser Morgenwecker Wolfgang Lehner heuer schon im Nationalpark Kalkalpen, am Traunstein, auf der Hochsteinalm und am Kasberg unterwegs, seine insgesamt 20. Lieblingshütte hat er im inneren Salzkammergut gefunden – die Rossalm.

Von Gosau aus erreicht man nach etwa 700 Höhenmetern die Rossalm von Lois und Elisabeth Hubner. Mit viele Liebe verwandelt das Paar nach harten Wintern diese Alm seit bereits 14 Jahren im Sommer in eine Oase mit beeindruckender Flora und Fauna.

Rossalm
Wolfgang Lehner
Die Rossalm liegt in der Gemeinde Gosau, jetzt im Sommer ein beliebter Treff für Biker und Wanderer.

Ein Gosinger und seine „Zuagroaste“

Alois „Lois“ Hubner ist ein Ur-Gosinger. Seine Elisabeth kommt aus Kärnten. Der Beruf ihrer Eltern hat sie dann aber ins innere Salzkammergut geführt. Dort hat sie ihren „Lois“ dann bei der Gosauer Trachtenmusikkapelle kennengelernt. Im Frühjahr sperren die beiden ihr Haus in Gosau zu und übersiedeln mehr als vier Monate auf die Rossalm, um sich um die drei Pferde und jede Menge anderer Tiere zu kümmern und die Wandersleute mit Speis und Trank zu versorgen.

Rossalm
Wolfgang Lehner
Lois und Elisabeth Hubner, die Chefs auf der Rossalm in knapp 1.400m Seehöhe

Paradies für Wanderer und Biker

Die Rossalm ist von mehreren Seiten erreichbar. Nicht nur die Gosauer kommen zu ihrer Lieblingshütte, auch von der Hallstätter Seite ist sie zu erreichen. Elisabeth hat einen grünen Daumen. Rund um die Hütte hat sie ein Gartenparadies angelegt, das seinesgleichen sucht. Wer Ruhe sucht und dazu einen herrlichen Ausblick, auf der Rossalm ist er jetzt im September noch am idealen Ort. Dann wird abgetrieben, und die Hütte wird dicht gemacht für den Winter.

Rossalm
Wolfgang Lehner
Blütenzauber auf der Rossalm. Den ganzen Sommer über blüht es, die Kräuter uns der Salat für die Küche wachsen direkt vor der Hütte.

Ein unvergleichlicher Hausberg

Wer als Wanderer die Rossalm besucht, den zieht es beim Hin- oder Rückweg unweigerlich auf einen der schönsten Aussichtsberge, die unser Land zu bieten hat. Der Plassen ist 1.953m hoch, der beschwerliche Aufstieg wird bei dieser Aussicht gerne in Kauf genommen

Rossalm
Wolfgang Lehner
Am Gipfel des Plassen. Er ist der Hausberg der Rossalm. Im letzten Winter hat es das Gipfelkreuz umgeworfen, es wird demnächst erneuert. Herrlicher Ausblick auf den Dachstein, den höchsten Berg unseres Bundeslandes.

Fred, der „Hoider“ – ein Goiserer Unikat als Nachbar

Einer der Nachbarn der Rossalm ist der Schuster Fred – ein echtes Original! Der 84-jährige Goiserer ist auf der Nachbarhütte, der Schreieralm passt er den ganzen Sommer auf etwa drei Dutzend Kühe und eine Handvoll Schafe auf. Wer ihn besucht, der erfährt die lustigsten Geschichten aus dem inneren Salzkammergut.

Sendungshinweis

„Meine Lieblingshütte“, 1.9.19

Und wenn er nicht selbst kochen möchte oder menschliche Gesellschaft sucht, dann schaut er einfach bei seinen Nachbarn auf der Rossalm vorbei. Dort und in unserer Sendung erzählt er Geschichten, die kein Kabarettist besser erzählen könnte.

Rossalm
Wolfgang Lehner
Ihn kennt in der Gegend wirklich jeder. Der 84-jährige „Hoider“, der Schuster Fred.

Natur pur im inneren Salzkammergut

Die Rossalm in Gosau führt uns noch einmal in eine der schönsten Gegenden unseres Landes. Egal ob man mit dem Fahrrad kommt oder zu Fuß, ob man die Hütte als Ziel oder Ausgangspunkt zu einer Bergtour auf den Passen ansteuert, wer im inneren Salzkammergut die Natur genießen möchte kommt bei der Familie Hubner nicht vorbei.

Diese Hütte ist für diesen Sommer unsere letzte „Lieblingshütte“ – sie können diese Sendung wie sämtliche andere dieses Sommer hier online nachhören.

Rossalm
Wolfgang Lehner
Noch einmal der Blick vom Plassen in Richtung Dachstein. Ihn haben wir von der „Lieblingshütte“, der Rossalm aus in knapp 2 Stunden erreicht.

Die Sendung zum Nachhören:

  • Begrüßung:
  • Der Empfang:
  • Die Rossalm-Hütte:
  • Eine andere Welt:
  • Die Wirtsleute:
  • Das Lebensmotto:
  • Auf in die zweite Runde:
  • In der Küche:
  • Fred, der Hoida:
  • Die Gipfelvorbereitung:
  • Auf dem Plassen:
  • Der Hütten-word-rap:
  • Verabschiedung:

Die Lieblingshütten:

Wenn Sie unsere „Lieblingshütten“ mal verpassen sollten: Nach der Sendung können Sie die Highlights hier online nachhören: