Gustostückerl: Gebratenes Saiblingsfilet auf Blattsalat

In den „Gustostückerln“ am Donnerstag hat Günther Hofer „Gebratenes Saiblingsfilet auf Blattsalat“ zubereitet. Wir wünschen gutes Gelingen beim Nachkochen!

Zutaten (4 Portionen):

  • 1 Friseesalat
  • 100 g Rucola
  • 4 entgrätete Saiblingsfilets
  • Meersalz, Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl zum Braten
  • Kaltgepresstes Olivenöl
  • 4 EL Himbeeressig
  • Saft einer halben Zitrone
  • 50 g Butter
  • 100 g Sprossen
  • 2 altbackene Semmeln
  • Thymian
  • Butter für das Blech
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Der Friseesalat wird gewaschen und in kleinere Zweige gezupft. Rucola auch in kaltem Wasser waschen. Dann unter den Friseesalat mischen. Die Teile werden mariniert mit Olivenöl und Himbeeressig. Sie werden später noch gebraucht.

Wir bereiten noch eine Garnitur vor. Semmeln in hauchdünne Scheiben schneiden, auf ein bebuttertes Backblech legen. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Im Ofen bei 150 Grad ohne Umluft 30 Minuten knusprig toasten.

Die entgräteten Filets mit Küchenpapier abtupfen. Auf der Hautseite mit einem Messer schröpfen, das heißt 3- bis 4-mal leicht einschneiden. Würzen mit Salz und Pfeffer, dann in den Bröseln wenden.

Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Filets darin anbraten, zuerst auf der Hautseite, dann wenden. Der Fisch ist goldbraun. Jetzt mit Zitronensaft ablöschen, Butter zugeben, kurz schwenken. Auf die Teller kommt erst der Salat. Darauf wird der Fisch gesetzt. Drüber kommen die Sprossen. Daneben wird die Toastgarnitur gesetzt.

Sendungshinweis

„Servus Oberösterreich“, 14.3.19

Ein Grüner Veltliner Smaragd aus der Wachau erfreut den Genießer. Grüner Pfeffer und Ingwer. Dazu swingende helle Mineralik. Sehr charaktervoll. Am Ende auch Zigarrentöne.