OÖ: Die „Bucklwehluck’n“ im Mühlviertel

St. Thomas am Blasenstein im unteren Mühlviertel kann mit vielerlei Besonderheiten, mystischen Steinformationen und historischen Attraktionen aufwarten, zu denen sich noch eine herrliche Landschaft gesellt.

Wo einst eine mittelalterliche Burg stand, zieht heute die Bucklwehluck’n die Blicke an: Ein Granitblock mit einem Spalt, was den Eindruck erweckt, als ob zwei Felsen aneinander gelehnt wären.

Bucklwehluckn

Leitner

Wer’s im Kreuz hat, wen das Zipperlein plagt, wer von der bösen Hex‘ einen Schuss bekommen hat, der kann dort Hilfe finden. Der Volksmund sagt, müsse man nur durch die „Luck’n“ hindurchschlüpfen – aber nur von Ost nach West – und Kreuz- sowie rheumatische Beschwerden wären verflogen.

Der Wallfahrtsort St. Thomas am Blasenstein ist ein idyllischer kleiner Ort auf gut 700 Meter Seehöhe mit einer intensiven Fülle an sehr unterschiedlichen Kraftplätzen und einer Sicht in und übers Land, die kaum zu übertreffen ist.

Wählen Sie mit - Ihre Stimme für die Bucklwehluck’n im Mühlviertel

Wenn für Sie die Bucklwehluck’n im Mühlviertel der schönste Ort Oberösterreichs oder gar Österreichs ist, dann können Sie von Donnerstag, 29. September (19.00 Uhr) bis Dienstag, 4. Oktober, (23.59 Uhr) unter der Telefonnummer 0901 05 909 10 mit einem Anruf oder einer SMS ihre Stimme abgeben (Pro Anruf oder SMS 0,50 Euro)

Links: