„Oberösterreich heute“ in HD

Alle ORF-Programme sind nun in hochauflösender, fünfmal schärferer Qualität zu sehen - damit auch die tägliche Informationssendung aus dem Landesstudio Oberösterreich - „Oberösterreich heute“.

Die Gratishotline

Unter der Telefnonnummer
0800 090 010
werden alle Fragen rund um HD beantwortet

ORF III Kultur und Information und Sportplus sind ebenso in hochauflösender Qualität zu sehen. Egal ob über Antenne mit Simpli TV oder via Satellit - die HD-Angebote des ORF gibt es ohne Zusatzkosten. Die meisten Kabelbetreiber verlangen keine Mehrkosten für ihre Pakete mit den hochauflösenden ORF Programmen. Für A1-TV Kunden wird ORF OÖ HD vorerst nicht eingespeist heißt es seitens A1.

Um das hochauflösende Fernsehbild zu sehen ist ein HD-fähiger Flachbildfernseher notwendig - doch praktisch alle in den letzten Jahren verkauften Geräte tragen die Auszeichnung „HD ready“ oder „Full HD“ und können mit HD („high definition“ = „hochauflösend“)umgehen.

ORF-Fernsehen seit 2008 in HD

Seit 2008 sendet der ORF als eine der ersten TV-Anstalten im deutschsprachigen Raum hochauflösendes Fernsehen. Obwohl viel Österreicher HD-fähige Fernseher besitzen, nutzen aber viele die Vorteile der besseren Bildqualität nicht. Sie glauben, dass sie mit dem neuen HD-tauglichen Fernsehgerät automatisch auch HD-Qualität sehen. Doch viele sehen noch immer die alte Standardqualität (SD). Auf dem neuen, großen Bildschirm wird das Bild mitunter sogar schlechter. Das kann viele Ursachen haben, wie etwa veraltete Kabelverbindungen zwischen Satelliten-Empfänger oder Kabelbox und Fernseher.

HD nur mit HDMI-Verbindung

Eine ganz einfache Regel: Wenn Ihr Fernsehgerät noch immer mit einem dicken Kabel mit einem großen Stecker (SCART genannt) mit der Kabelbox oder dem Satelliten-Empfänger verbunden ist, dann sehen Sie ganz sicher nicht HD.

Scart und HDMI

ORF

Links der schlanke HDMI-, rechts der deutlich wuchtigere SCART-Stecker

High Definition kann so nicht übertragen werden, sondern mit einer sogenannten HDMI-Verbindung. HDMI-Stecker sind deutlich kleiner als die alten, klobigen SCART-Stecker.

Nicht nur eine Sache der richtigen Verbindung

Wenn Sie auf Ihrem Fernsehbild neben dem ORF-Logo die Buchstaben „HD“ eingeblendet sehen, dann sehen Sie im Regelfall HD - wenn kein HD-Logo, dann sehen Sie nur den SD-Standard und versäumen brillante Bilder. Die Ursache dafür kann sein, dass sie anstatt des Programms „ORF HD“ nur „ORF“ sehen.

Grafik mit Frequenzen

ORF

Mit diesen Daten sind die ORF HD-Kanäle auf den Astra Satelliten zu finden

Oft werden die ORF HD-Kanäle auch nicht gefunden, weil sie in den Programmlisten nicht an erster Stelle gereiht sind. Wer einen neuen Fernseher kauft, sollte sich dieses von seinem Händler zeigen lassen.

Lohnender Mehraufwand

Der kleine Mehraufwand lohnt sich ganz sicher. Schließlich baut der ORF sein hochauflösendes Sendungs- und Filmangebot ständig aus. Noch in diesem Jahr werden alle ORF-Sendungen, ob über Kabel, TV und über Antenne hochauflösend übertragen. Manche Sendeanstalten verlangen für die neue Bildqualität eine Sondergebühr - ORF-HD gibt es hingegen ohne Mehrkosten.

Menschen sitzen vor TV-Gerät, in dem man eine Schildkröte unter Wasser sieht

ORF

Hier wird Ihnen geholfen

Der ORF hat eine Gratis-Hotline eingerichtet, die Fragen zu ORF HD am Telefon beantwortet. Zu erreichen ist diese Hotline unter der Nummer 0800 090 010

Die Kommunikationselektroniker in Oberösterreicher bieten einen HD-Check an, sagt Martin Karall von der Wirtschaftskammer: „Wir bieten zu einem Fixpreis von 49 Euro vor Ort die Einstellung einer vordefinierten Programmliste mit Österreich-Bezug an, inklusive Anfahrtszeit.“ Die Liste der ORF-Partnerbetriebe der Kommunikationselektroniker

Links: