Treffpunkt Sport: Start in den Olympia-Winter

Wie groß wird das Team aus Oberösterreich sein? Wer hat die besten Medaillenchancen? Welche Erwartungshaltung haben die oö. Sportler, Betreuer und Funktionäre? Diesen Fragen geht der „Treffpunkt Sport“ am 13. Dezember nach.

1924 haben die ersten Olympischen Winterspiele in Chamonix stattgefunden - einst noch „Wintersportwoche zur Völkerverständigung“ genannt. Vier österreichische Sportlerinnen und Sportler haben damals teilgenommen. Fast ein Jahrhundert später sind die Olympischen Spiele längst zu einem lukrativen Geschäft geworden, das Kontroversen aufwirft. Mit einem Mega-Budget von 4,4 Milliarden Euro hat Südkorea den Zuschlag für die Spiele in zwei Monaten bekommen. Gold, Silber und Bronze werden in der 40.000-Einwohner-Stadt Pyeongchang vergeben.

Die Erwartungen der Akteure

Was erwartet Oberösterreichs Akteure bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea? Wird das viel zitierte „Olympische Flair“ im Wintersport-Wachstumsmarkt Asien zu spüren sein? 2014 in Sotschi waren zehn oö. Sportlerinnen und Sportler bei Olympia mit dabei. Wer aus dem Sportland Oberösterreich hat nunmehr die besten Chancen, sich für die Olympischen Spiele 2018 zu qualifi zieren? Wie profi tieren oberösterreichische Unternehmen vom Milliardengeschäft Olympia?

Die Frage der Erwartungshaltung

Wie gehen Oberösterreichs Top-Wintersportler wie Michael Hayböck, Vincent Kriechmayr, Andrea Limbacher oder Jacqueline Seifriedsberger nicht nur mit der sportlichen Erwartungshaltung, sondern auch mit dem Thema Sicherheit um? Wie beurteilen Oberösterreichs Spitzen-Funktionäre im Österreichischen Skiverband (ÖSV) und im Österreichischen Olympischen Comité (ÖOC) die aktuelle Lage, welche Medaillenhoffnungen sehen sie, welche Erfolge erwarten sie?

Mittwoch, 13. Dezember 2017 im ORF Oberösterreich am Linzer Europaplatz

  • 18.30 Uhr: Cocktail-Empfang
  • 19.00 Uhr: Talkrunde

Wirtschafts- und Sportreferent Landeshauptmann-Stv. Dr. Michael Strugl, ÖSVSportdirektor Hans Pum, Olympiasieger und Delgationsleiter des ÖOC in Südkorea Christoph Sieber, OÖ Skiverbandspräsident Fritz Niederndorfer und 3-fach Olympia-Medaillen-Gewinner und Weltcupsieger im Biathlon Christoph Suman diskutieren dazu mit oö. Sportlerinnen und Sportlern. Darüber hinaus werden auch die oö. Medaillenhoffnungen Michael Hayböck und Vincent Kriechmayr per Video Stellung nehmen.

Anschließend: Buffet

Transparenz ist zentraler Bestandteil der ORF-Unternehmenskultur. Mit Ihrer Zusage bestätigen Sie, dass die Annahme dieser Einladung sachlich gerechtfertigt ist bzw. der Repräsentation dient. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Anmeldung unbedingt erforderlich!

E-Mail: kundenservice.ooe@orf.at
Tel.: 0732 / 666 95 2, Fax: 0732 / 655 95 2