Romantikstraße: „Sowas von Oberösterreich“

Der ORF Oberösterreich präsentiert am Sonntag, 18. Juni 2017, um 18.30 Uhr in ORF 2 in der Reihe „Österreich-Bild“ die „Romantikstraße“ aus einer ungewöhnlichen Perspektive. „Sowas von Oberösterreich“ bietet einen Blick auf Schauplätze im Salzkammergut abseits der berühmten Touristen-Attraktionen.

Sendungshinweis: "Österreich-Bild, 18. Juni, 18.30 Uhr ORF 2

Einheimische erzählen Geschichten über Kultur, Traditionen und kulinarische Schmankerl entlang der Romantikstraße.

Kunst mit Tradition

Ausgangspunkt der Entdeckungstour ist die „1000-jährige Stadt“ Steyr. Von dort führt die Fahrt nach Kremsmünster, wo ein Blick hinter die Kulissen einer besonderen Bühne erfolgt. Das „Theater am Tötenhengst“ ist das älteste aktive Laientheater der Welt.

Österreich-Bild: Sowas von Oberösterreich – Eine Entdeckungsreise entlang der Romantikstraße"

Olivia Pixner

Gestalterin Judith Kopetzky am Bord der „Herzog Odilo“ am Mondsee.

Es geht den Traunsee entlang zum Lederhosenmacher Rudolf Daxner in Ebensee landet. Über 10 Jahre warten Kunden auf die handgemachten Kunstwerke, die von Daxner nach alt überlieferten Stickmotiven mit präziser Handstickerei gefertigt werden.

Österreich-Bild: Sowas von Oberösterreich – Eine Entdeckungsreise entlang der Romantikstraße"

Olivia Pixner

Das „Sowas“-Team beim Lederhosenmacher Rudolf Daxner in Ebensee.

„Sowas von Oberösterreich“ stellt in Bad Ischl das Restaurant „Zur Nocken Toni“ vor. Dort hat Kaiser Franz Josef abseits der Öffentlichkeit regelmäßig seine geliebten Holzknechtnocken gegessen. Die Urgroßnichte der Nocken Toni ist noch immer regelmäßig zu Gast und erzählt gerne Geschichten von früher.

Geheimnisse rund um Mondsee

In St. Wolfgang befindet sich im ehemaligen Postamt die „Kaffeewerkstatt“. Ein bunter Laden kombiniert mit einem Kaffeehaus, den man eher im Londoner East End als im traditionellen Wallfahrtsort St. Wolfgang erwartet.

Österreich-Bild: Sowas von Oberösterreich – Eine Entdeckungsreise entlang der Romantikstraße"

Olivia Pixner

Beim Kuchenbacken in der „Kaffeewerkstatt“ im ehemaligen Postamt in St. Wolfgang.

In Mondsee endet der oberösterreichische Teil der Romantikstraße. Vor 55 Jahren hat dort eine Familie den Bootsverleih übernommen. Heute betreibt sie die Schifffahrt auf dem Mondsee. An Bord des Motorschiffs „Herzog Odilo“ geht es in entlegene Buchten, wobei der Kapitän so manches Geheimnis rund um den See preisgibt.

“Sowas von Oberösterreich – Eine Entdeckungsreise entlang der Romantikstraße” „Österreich-Bild“ am Sonntag, 18. Juni 2017, um 18.30 Uhr in ORF 2.

Eine Produktion des ORF Landesstudio Oberösterreich.

  • Gestaltung: Judith Kopetzky
  • Kamera: Andreas Bluschke und Jakob Schweighardt
  • Ton: Felix Le’Bacase
  • Schnitt: Judith Kopetzky
  • Fotos: Olivia Pixner