Österreichbild: „Leben am See im Salzkammergut“

„Leben am See im Salzkammergut“ heißt das Österreichbild aus dem Landesstudio Oberösterreich am 16. April. Der Film beantwortet unter anderem Fragen wie: Welche Berufe haben mit den Seen zu tun? Wie sind die Seen entstanden? Wie prägt das Leben am See die Menschen?

„Ich glaube, jeder Mensch möchte am See leben“, meint der Fischer Josef Scheichl aus Unterach am Attersee, der jeden Tag bei Wind und Wetter vom seinem Boot aus die Netze setzt und später wieder einholt. ORF-Redakteur Otmar Schrott hat zu allen vier Jahreszeiten im Salzkammergut gedreht, wodurch auch die stimmungsvollsten Landschaftsaufnahmen im Jahreskreis gezeigt werden können.

Märchenhaft schöne Sommerstimmung am Attersee

ORF OÖ

Märchenhaft schöne Sommerstimmung am Attersee

Beginn in Attersee

Die Reise durch den Lauf eines Jahres beginnt im Ort Attersee am Attersee, wo sich die Bootshäuser der Atterseeschifffahrt befinden. Das 26 Meter lange Ausflugsschiff „Weyregg“ wird nach den winterlichen Ausbesserungsarbeiten zu Wasser gelassen. Stephan Gebetsroither ist mit diesem Schiff besonders verbunden. So wie seinerzeit sein Vater ist nun er seit Jahrzehnten als Kapitän auf dem Attersee unterwegs.

Das Salzkammergut gilt als eines der landschaftlich schönsten Gebiete Österreichs, wo Sommerfrische eine lange Tradition hat und sich auch Spuren vergangener Tage finden. Vom Maler Gustav Klimt zum Beispiel, der das sommerliche Leben am Attersee geliebt hat.

Einer der schönsten Dienste – die Polizei aus Unterach am Attersee unterwegs auf dem Attersee

ORF OÖ

Einer der schönsten Dienste – die Polizei aus Unterach am Attersee unterwegs auf dem Attersee

Luxus Elektroboot

Auf der ganzen Welt gefragt sind die exklusiven und auch die hochpreisigen Motoryachten und Elektroboote, die ganz in der Nähe des Traunsees in Ohlsdorf in der „Frauscher Bootwerft“ gebaut werden. Das „Österreich-Bild“ verfolgt das Entstehen dieser Luxusprodukte. Bei einer beeindruckenden Probefahrt auf dem Traunsee erzählt einer der Firmenchefs, Michael Frauscher, über sein Leben am See.

Gudrun Peter, Wirtin „Weißes Rössl“ St. Wolfgang, der Wolfgangsee ist ein Lebenselixier für sie

ORF OÖ

Gudrun Peter, Wirtin „Weißes Rössl“ St. Wolfgang, der Wolfgangsee ist ein Lebenselixier für sie

Durch den gleichnamigen Film ist das „Weiße Rössl“ am Wolfgangsee eine Touristenattraktion. Wie es sich als „Rössl-Wirtin“ lebt, erzählt Gudrun Peter, die Chefin selbst. Sie kennt übrigens ganz besondere Kraftplätze am Wolfgangsee.

Im Herbst kehrt wieder Ruhe ein im Salzkammergut. Bei einem Besuch am Hallstättersee schildert der Bildhauer Kolomann Mayrhofer, wie er in seinem Atelier in Hallstatt begonnen hat, Holzboote nach alten Vorlagen und schließlich Doppeldecker-Flugzeuge zu bauen.

Für Josef Scheichl gibt es kein schlechtes Wetter – er ist Fischer am Attersee

ORF OÖ

Für Josef Scheichl gibt es kein schlechtes Wetter – er ist Fischer am Attersee

Prozessionen und „Seeblasen“

Die erste Wasserskischule im Salzkammergut ist ebenso ein Thema wie das Kajakfahren und die Entstehung des letzten Einbaumes. Das Leben am See spiegelt sich auch in Wasserprozessionen wieder; ebenso beim Musizieren auf dem See, dem sogenannten „Seeblasen“, und beim Maibaumaufstellen am Ufer der Seen.

Ein faszinierender, aber auch gefährlicher Ganzjahressport, das Tauchen. Im Bild Taucher aus Weyregg am Attersee

ORF OÖ

Ein faszinierender, aber auch gefährlicher Ganzjahressport, das Tauchen. Im Bild Taucher aus Weyregg am Attersee

Der Attersee, der Traunsee, der Mondsee, der Wolfgangsee, der Hallstättersee, der Irrsee, der Offensee, der Vordere Langbathsee, der Vordere Gosausee, der Schwarzensee und das Naturschutzgebiet Egelsee waren die Drehorte im oberösterreichischen Salzkammergut, und gedreht wurde zu Wasser, am Land und in der Luft.

„Leben am See im Salzkammergut“ ein „Österreich-Bild“ am Ostersonntag, 16. April 2017 um 18.25 Uhr in ORF 2.

Eine Produktion des ORF Landesstudio Oberösterreich.

Gestaltung: Otmar Schrott
Kamera: Bertram Verdezoto-Galeas
Schnitt: Ute Hackl