Kulinarik: Einfach klassische Gerichte

Einfache Gerichte und echte Klassiker der österreichischen Küche feiern ein Comeback und sind beliebter denn je. Den Beweis liefert das Linzer Szenelokal Pianino.

Überbackene Schinkenfleckerl

Zutaten für 4 Personen

  • 300 Gramm Fleckerl
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 150 Gramm Burgunderschinken
  • etwas Speck
  • Majoran, Petersilie, Salz
  • Cheddarkäse

Fleckerl in leicht gesalzenem Wasser kochen. Pfanne aufstellen. 2 mittelgroße Zwiebel fein schneiden und in Butter anschwitzen bis goldgelb. 150 g Burgunderschinken (oder einen

Sendungshinweis

„Oberösterreich heute“, 21.1.17

anderen hochwertigen Schinken) in Streifen schneiden. Dazu etwas Speck fein schneiden und ebenfalls dazu. (Speck gibt dem ganzen mehr Geschmack, nicht zu viel - sind ja Schinkenfleckerl).

Einfach Rezepte

ORF

In der Küche von Chefkoch Peter Prandstötter muss es nicht immer „gspitzte“ Haubenküche sein.

Die gekochten Fleckerl in die Pfanne zu dem Schinken geben, mit Majoran, gehackter Petersilie und Salz würzen. Gut durchmischen, in eine Auflaufform füllen und mit Cheddarkäse belegen, ab ins vorgeheizte Rohr bei 170°C Oberhitze ca 5-7 Minuten geben. Mit fein geschnittenem Schnittlauch bestreuen und mit einer Schüssel Salat servieren.

Eiernockerl

Zutaten für 4 Personen

  • 10 Eier
  • 0,25l Wasser
  • 1/16l Pflanzenöl
  • Salz, Prise Muskat
  • 350 Gramm universal Mehl
  • 2 Zwiebel

2 Eier, Wasser, Öl, Muskat, Salz und Mehl zu einem sehr zähflüssigem Teig verarbeiten. Den Teig solange mit einem Kochlöffel oder mit der Hand schlagen, bis er anfängt blasen zu schlagen. Kurz rasten lassen. Mit einem Kaffeelöffel kleine Nockerl ausstechen und im leicht gesalzenem Wasser kochen bis die Nockerl obenauf schwimmen.

Einfach Rezepte

ORF

Eiernockerl mit Salat

In einer Pfanne ein großes Stück Butter zerlassen und zwei mittelgroße, fein geschnittene Zwiebel darin glasig schwitzen. die Nockerl abseihen und in die Pfanne zum Zwiebel geben. 8 Stück Eier in eine Schüssel schlagen und salzen. Die Eier schlampig verschlagen, so das man noch Dotter und Eiklar erkennen kann. Die Eier über die Nockerl gießen und ab ins vorgeheizte Backrohr bei 170°C. Je nach Menge in der Pfanne die Eiernockerl im Rohr lassen. Die Eiernockerl sollten schön aufgehen. Mit frischem Schnittlauch und einer Schüssel Salat servieren.

Geröstete Hühnerleber mit Kartoffelpüree

Zutaten für 4 Personen

  • 600 Gramm frische Hühnerleber
  • Zwiebel
  • Speck
  • Rindsuppe
  • 2 EL Preiselbeermarmelade
  • Reduzierter Balsamicoessig
  • Majoran, Muskat und Petersilie
  • 1 Kg Erdäpfel
  • Milch

Hühnerleber putzen und in Mehl wälzen und in einer Pfanne langsam bei wenig Hitze anbraten. fein geschnittener Zwiebel und Speck dazu. Kurz mitbraten und dann mit Rindsuppe ablöschen. Zwei Löffel Preiselbeermarmelade dazu. etwas reduzierten Balsamicoessig mitkochen. Immer wieder etwas Suppe dazu und einkochen lassen bis die Leber durch ist und die Soße die gewünschte Konsistenz hat. Majoran und Petersilie dazu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Einfach Rezepte

ORF

Schön saftig: Geröstete Hühnerleber

Wichtig: die Leber nicht vorher salzen, da sie sonst hart wird. Für das Kartoffelpüree 1 Kilo geschälte mehlige Erdäpfel im Salzwasser weichkochen. Wasser abgießen und die Kartoffeln 10 Minuten ausdampfen lassen. Durch eine Kartoffelpresse drücken und mit Butter, Milch, Salz, Muskat und einer Prise gemahlenem Kümmel zu einem Püree verarbeiten. Vorsicht: Die Milch nach und nach dazugeben damit das Püree nicht auf einmal zu flüssig ist.

Gutes Gelingen wünscht Peter Prandstötter, Küchenchef im Pianino in Linz