Gustostückerl: Zitronenhuhn

In den „Gustostückerln“ am Donnerstag hat Günther Hofer ein „Zitronenhuhn“ zubereitet. Wir wünschen gutes Gelingen beim Nachkochen!

Gustostückerl: Zitronenhuhn

Zutaten für vier Personen

  • 1 Brathuhn (ca. 1500 g)
  • ½ Bund Thymian
  • ½ Bund Oregano
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer frisch gemahlen
  • 800 g festkochende Kartoffeln
  • 1 ½ Bio-Zitronen
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 EL schwarze Oliven

Zubereitung:

Thymian und Oregano werden gewaschen und trocken getupft. Wir lassen sie in ganzen Stängeln. Knoblauch schälen. Dann präparieren wir das Huhn. Das Tier innen und außen waschen und trocken tupfen. Hierauf innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben.

Das Huhn füllen mit den ganzen Knoblauchzehen und der Hälfte der Kräuterzweige. Zusammenbinden mit Küchengarn. Dann ab in eine Bratform mit der Brust nach unten. Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Kartoffeln schälen und vierteln. Würzen mit Salz und Pfeffer. Auch in die Form setzen. Die restlichen Kräuter kommen dazu. Die halbe Zitrone heiß abspülen und trockenreiben. In Scheiben schneiden, in die Form legen. Die andere Zitrone auspressen. Alles mit Zitronensaft und Olivenöl beträufeln. 250 ml kochendes Wasser in die Form gießen.

Alles 30 Minuten braten. Die Form herausnehmen. Hitze auf 180 Grad reduzieren. Das Hähnchen wenden. Die Oliven hineinlegen. Die Form kommt wieder in den Ofen. Garen für 1 Stunde. Das Hendl und die Kartoffeln sind goldbraun. Fertig.

Wir genießen einen Grauburgunder aus Leibniz, der Steiermark. Nach Nüssen und Schwarzbrot, herzhaft, etwas Bitterschokolade und Orangen, kompakte Harmonie.

Sendungshinweis:

„Servus Oberösterreich“, 7.6.18