Rezepte aus dem alten Rom

In der Sendung „Radio Oberösterreich Mittagszeit“ hat die Ennser Bäuerin Ursula Höfler zwei Rezepte aus dem alten Rom präsentiert. Sie bietet zur OÖ. Landesausstellung Kochabende an „Kulinarische Lustbarkeiten aus dem alten Rom“.

Kräuterschafkäse „Moretum“

Zutaten für 4 Port.:

  • 1 Z. Knoblauch
  • 200 g Schafkäse (schnittfest, z.B. Feta)
  • 1-2 Stängel Selleriegrün
  • 30 Blatt frischer Koriander
  • 1 kl. Ästchen Weinraute (anstelle von Weinraute kann auch Bärlauch genommen werden)
  • 25 ml Olivenöl
  • 25 ml Weißweinessig
  • (Meer)Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Die Zutaten werden im Mörser zerkleinert und zu einer Paste verarbeitet. Knoblauch schälen, klein schneiden oder im Mörser mit Stößel verreiben. Dann die Kräuter ev. waschen und klein schneiden. Jetzt den Schafkäse in einer Schüssel zerkleinern oder im Mörser portionsweise zerdrücken und in eine Schüssel geben, mit Knoblauch, Kräutern und Öl zu einer streichfähigen Masse vermischen.

Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken. Der Aufstrich schmeckt besonders gut, wenn man ihn ca. 1 Tag im Kühlschrank ziehen lässt.

ACHTUNG: Die Weinraute bitte nur sparsam verwenden, sie ist sehr intensiv. Schwangeren wird vom Genuss dieser typischen römischen Gewürz- und Heilpflanze abgeraten.

Römisches Brot „Panis mundus“

Zutaten für 12 Stk zu je 50 g:

  • 350 g Weizenmehl
  • 150 g Dinkelmehl
  • 10 g Germ frisch
  • 50 ml Wasser
  • 250 ml Wasser
  • 15 g (Meer)Salz
  • 20 g Mehl zum Ausarbeiten

Zubereitung:
Backrohr auf 50°C Ober-Unterhitze vorheizen. Weizen- und Dinkelmehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken, die Germ hineinbröckeln und mit 50 ml lauwarmem Wasser auflösen, dabei etwas Mehl vom Rand mit untermischen.

Den Ansatz mit Mehl bestauben und zugedeckt 10-15 Minuten bei 50°C im Rohr gehen lassen. 250 ml Wasser und Salz zum Vorteig geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Jetzt den Teig in 12 Portionen teilen und zu kleinen Laibchen formen. Die Brote auf ein mit Backtrennpapier belegtes und mit etwas Mehl bestaubtes Blech legen und wieder bei 50°C im Rohr mindestens 30 Minuten gehen lassen.

Sendungshinweis:

„Radio Oberösterreich Mittagszeit“, 9.5.18

Das Backrohr nun auf 220°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Oberseite der Brote mit einem scharfen Messer kreuzweise einschneiden, sodann ca. 20 Minuten backen. Nach dem Backen Brote sofort vom Blech nehmen und auskühlen lassen.

Links: