Arcimboldo: Lammcurry mit Gemüse-Cous-Cous und Kräuterjoghurt

Am Samstag wurde in der Livesendung „Arcimboldo“ am Südbahnhofmarkt ein Lammcurry mit Gemüse-Cous-Cous und Kräuterjoghurt zubereitet. Wir wünschen gutes Gelingen beim Nachkochen!

Zutaten für das Lammcurry für 4 Personen:

  • 1 kg Lammfleisch (Keule) in kl. Würfel geschnitten
  • 2 EL Ghee oder Erdnussöl
  • 2 Zwiebel fein geschnitten
  • 400 g Tomaten in kl. Stücken
  • 1 EL Sojasauce
  • ca. 300 ml Lammfond oder Rindsuppe
  • 150 ml Kokosmilch
  • etwas Limettenschale
  • etwas Limettensaft

Gewürze:

  • Ca. 4 Stk. Chilis getrocknet
  • 2 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 TL Koriander gemahlen
  • 1 TL Kurkuma
  • 2 TL Garam Masala
  • 4 Stk. Knoblauchzehen zerdrückt
  • 2 TL frischen Ingwer gehackt
  • Prise Nelkenpulver
  • Salz

Zutaten Gemüse-Cous-Cous für 4 Personen:

  • 400 g Cous-Cous
  • 400 g würfelig geschnittenes Gemüse (vorzugsweise Wurzelgemüse)
  • 2 TL Butter
  • Salz

Zutaten Kräuterjoghurt für 4 Personen:

  • 1/8 l Joghurt
  • Minze
  • Koriander (frisch gehackt)
  • Salz
  • etwas Limettenschale

Zubereitung Lammcurry:

Das würfelig geschnittene Lammfleisch gut salzen und in einer Pfanne mit etwas Fett kurz scharf anbraten und anschließend bei Seite stellen.

Zwiebeln in Fett anrösten, Knoblauchzehen und Ingwer beigeben und kurz mit anschwitzen lassen. Den Kochtopf von der Flamme / Hitze nehmen und alle Gewürze beigeben. Anschließend die Tomaten und das Fleisch daruntermischen und mit Lammfond aufgießen. Einen Spritzer Limettensaft hinzufügen. Das Fleisch sollte nun gut mit Flüssigkeit bedeckt sein. Alles gemeinsam auf mittlerer Hitze langsam schmorren lassen bis das Fleisch weich ist (ca. 30-40 min / je nach Größe und Qualität des Fleisches) – eventuell mit etwas Lammfond oder Rindssuppe immer wieder aufgießen.

Zum Vollenden des Currys mit etwas Kokosmilch, der Limettenschale und je nach Geschmack noch zusätzlich mit Chilis schärfen und abschmecken. Die Sauce sollte sämig sein, bei Bedarf kann noch mit Maismehl nachgedickt werden.

Zubereitung Gemüse-Cous-Cous:

Würfelig geschnittenes Gemüse bissfest kochen (blanchieren) und in einer Pfanne mit Butter anschwitzen. Eine Tasse gesalzenes Wasser zum Kochen bringen, beiseite ziehen und eine Tasse Cous-Cous beigeben. Anschließend den Cous-Cous quellen lassen, mit einer Gabel lockern und unter das Gemüse mischen und abschmecken.

Zubereitung Kräuterjoghurt:

Joghurt mit frisch geschnittenem Koriander und Minze sowie etwas Salz vermischen.

TIPP: Dazu passt auch sehr gut kurz gebratene Jungzwiebel.

Es kochten: Gerhard Debeutz, Eva Kreuzeder und Alexandra Platzer vom Hotel Bayrischer Hof & Hotel Alexandra in Wels.