Energiestar 2017 verliehen

Die besten Projekte auf dem Weg Oberösterreichs zur Leitregion im Bereich des Energiesparens zeichnet das Land OÖ alljährlich mit dem „Energiestar“ aus. Überreicht wurden die Preise Mittwochabend im ORF-Landesstudio in Linz.

Sendungshinweis

„Oberösterreich heute“, 16.11.17

In Pabneukirchen wurde das 40 Jahre alte Schulgebäude mit einem natürlichen Material aus Österreich, nämlich mit Hanf aus dem Weinviertel, gedämmt. Dadurch allein können 16.000 Euro Heizkosten pro Jahr gespart werden, so Bürgermeister Johann Buchberger. Pabneukrichen hat in der Kategorie „Lokal“ gewonnen.

Preisträger Energiestar 2017

ORF

Die Preisträger 2017

AMAG verwendet Wärme vom Abkühlen

In der Kategorie „Innovation im großen Stil“ gewann die AMAG aus Ranshofen. Dort wird die Wärme, die beim Abkühlen der Aluminiumbarren vorhanden ist, für die Wärmeversorgung verwendet, so Florian Stadler von der AMAG.

Energiestar 2017

ORF

„Industrieland Oberösterreich richtig positionieren“

Dies sind nur zwei der beim Energiestar 2017 ausgezeichneten Innovationen. Ein Wettbewerb vom Land Oberösterreich, der der Forschung und den Betrieben Anreiz bieten soll, über das Thema Energieeffizienz nachzudenken und ein wichtiger Beitrag, um gerade das Industrieland Oberösterreich im Bereich Energieeffizienz auch international richtig zu positionieren, so Wirtschaftslandesrat Michael Strugl (ÖVP).

Die Preisträger:

  • Kategorie „Energieinnovation lokal"
    Schulsanierung: Hanf macht Schule
  • Kategorie "Energieinnovation aus Alt mach Neu"
    Generalsanierung Bildungshaus Jägermayrhof
  • Kategorie "Energieinnovation im großen Stil"
    Leuchtturmprojekt Energieeffizienz AMAG
  • Kategorie "Energieinnovation neu finanziert"
    Photovoltaik Contracting