Gustostückerl: Rindfleisch in Barolo

In den „Gustostückerln" am Donnerstag hat Günther Hofer „Rindfleisch in Barolo“ zubereitet. Wir wünschen gutes Gelingen beim Nachkochen!

Zutaten (4 Personen):

  • 1kg Rindfleisch
  • 60 g Hamburgerspeck
  • 1 EL Pfeffer
  • 3 EL Rosmarinnadeln grob gehackt
  • Salz
  • 500 g Schalotten geschält
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 750 ml Rotwein (Barolo)
  • 250 ml Rindsuppe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 5 Wacholderbeeren
  • 2 daumengroße Stücke Orangeschale
  • Ev. Maizena zum Binden

Zubereitung:

Der Speck wird grob geschnitten. Er wird mit einem Küchenmixer gemeinsam mit Pfeffer, Rosmarinnadeln und Salz zu einer groben Paste verarbeitet. Das Fleisch damit gut einreiben. Das Rohr wird vorgeheizt auf140 Grad Ober- und Unterhitze. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Fleisch auf allen Seiten anbraten, dann herausnehmen. Der Bratensatz wird mit Barolo abgelöscht. Aufkochen lassen, dann aufgießen mit Suppe. Hinein kommen Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Orangenschale und die Schalotten. Das Fleisch wird in die Sauce gelegt. Alles zugedeckt 2 Stunden lang schmoren lassen.

Sendungshinweis:

„Servus Oberösterreich“, 2.11.17

Das Fleisch herausnehmen. Den Bratenfond durch ein Haarsieb gießen. Die festen Teile brauchen wir nicht mehr. Die Sauce auf die Hälfte einkochen. Eventuell mit etwas Maizena binden. Das Fleisch in Tranchen schneiden und mit der Sauce servieren. Dazu passen italienische Gnocchi.

Wir kochen mit Barolo, wir genießen dazu Barolo. Am besten ein älteres Modell, also 2010 oder älter. Reife Nase nach Kirschen und Orangenzesten bzw. Vogelbeeren. Betörende Fruchtfülle und Tiefe. Straff, mit finessenreichem Fruchtspiel.