Hoamatsound: Wegana, Knedl und Goaddnzweag

Im Internet hat sich die Gesangskapelle Hermann aus dem Mühl- und Innviertel und dem Traisental eine respektable Fanbasis ersungen. Mit dem dritten Album lassen sie erstmals auch ein weiteres Instrument in ihrem A capella-Sound zu.

Sendungshinweis:

„Hoamatsound“, 24.9.17, 19.04 Uhr

Angefangen hat die Geschichte der Gesangskapelle vor fünf Jahren auf dem Schreibtisch von Komponist und Kapellmeister Bernhard Höchtel, der sich zu seiner Musik die passenden Stimmen gewünscht hat. Nachdem sich die damals noch acht Herren schon aus einer anderen Gesangsgruppe kannten, war die Gesangskapelle schnell geformt.

Gesangskapelle Hermann

ORF/Hoamatsound

Stephan (re.), Simon und Simon von der Gesangskapelle Hermann

In den fünf Jahren haben sich nicht nur die Proben verändert. Anfangs trafen sich die Hermänner noch zum Wein trinken und ein wenig Singen - jetzt schonen und pflegen sie ihre Stimmbänder und kennen jedes Hausmittel dafür.

Gesangskapelle Hermann

ORF/Hoamatsound

Bei ihrem letzten Album haben sich Bernhard, Joachim, Stephan, Robert und die beiden Simons noch dialektale Unterstützung für ihre Texte bei Mundartdicher Hans Kumpfmüller geholt und über „glane Wegana“, „Goaddnzweag“ und „fesbuk“ gesungen - dieses Mal über „Oidncreme“ (hier ist zum ersten Mal auch ein Naturschlagzeug zu hören), „Elektroradl“ und die „Famülie“.

Das blonde Jubiläums-Album

Der Linzer Himmelsbote hat mittlerweile zehn Jahre auf in- und ausländischen Bühnen auf dem Flügel bespannten Buckel. Wie sich in dieser Zeit auch manches Lied geändert hat, beweist „das blonde Album“, das auf zwei CDs eine neue Version des Kaffekapselklassikers „what else“ bietet, oder weitere neu arrangierte Stücke, die durchaus seine Fangruppe spalten werden.

blonder Engel mit Discoschnupfen

ORF/Hoamatsound

Blonder Engel

Im Hoamatsound gibt es schon eine exklusive Kostprobe aus dem „blonden Album“ - außerdem Musik aus Eferding, Feldkirchen, Kefermarkt, und auch vom Hot Pants Road Club gibt es Neues zu hören.

Die ganze Sendung zum Nachhören:

Kontakt zur Sendung

In der Sendung „Radio Oberösterreich Hoamatsound“ porträtieren wir jeden letzten Sonntag im Monat zwischen 19.00 und 20.00 Uhr Musiker aus Oberösterreich, geben Konzerttipps und stellen interessante Menschen aus dem Kulturbetrieb vor. Wenn Ihr euch als Band oder Interview-Gast bewerben wollt, schickt Eure CD an:

Adresse:
ORF OÖ Hoamatsound
Europaplatz 3
4021 Linz

Infos zur aktuellen Sendung, Fragen oder Bewerbungen, Kommentare und Vorschläge beantworten wir auch sehr gerne per E-Mail an Loucaz Steinherr.