„Premiere“: Preisgekröntes und Filmreifes

Am Samstag widmet sich Radio Oberösterreich in der Sendung „Premiere - Literatur – Lebensart - Livemusik“ wieder Autoren. „Preisgekröntes und Filmreifes“ von Karin Peschka und Marlen Haushofer wird ab 19.03 Uhr zu hören sein.

Sendungshinweis:

„Premiere – Literatur. Lebensart. Livemusik“, 16.9.17, 19.03 Uhr

„Autolyse Wien – Erzählungen vom Ende“ heißt das dritte und aktuelle Buch der in Eferding aufgewachsenen Autorin Karin Peschka. Das Buch enthält eine Sammlung von Geschichten, die allesamt in einem zerstörten Wien spielen. Eine dieser Geschichten trägt den Titel „Wiener Kindl“. Diese Erzählung hat Peschka bei den diesjährigen Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt gelesen. Neben der Jury des Bachmannpreises zeigte sich vor allem das Publikum begeistert, denn „Wiener Kindl“ wurde mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Autorin Karin Peschka

Dominique Hammer

Karin Peschka

„Wiener Kindl“ erzählt von einem kleinen Kind, das durch einen Bombenanschlag seine Eltern verloren hat. Es überlebt in dem zertrümmerten Haus und wird von einem Rudel Hunde adoptiert. Das Kind wird zum Anführer des Rudels und entfaltet ungeahnte Fähigkeiten.

Spielfilm ab Ende September

„Wir töten Stella“ lautet der Titel eines österreichischen Spielfilms der Ende September ins Kino kommt. Der Film basiert auf der gleichnamigen Novelle von Marlen Haushofer. „Wir töten Stella“ erscheint erstmals 1958. Die Geschichte erzählt von der 19-jährigen Stella.

Stella verbringt während ihres Studiums einige Zeit bei Anna und ihrer Familie in der Großstadt. Annas Mann Richard ist ein erfolgreicher Rechtsanwalt, der mit der jungen, unerfahrenen Frau eine Affäre beginnt. Damit nimmt die Tragödie ihren Lauf. Stella wird schwanger, Richard lässt sie fallen. Nachdem Stella zu einem Schwangerschaftsabbruch gezwungen wird, begeht sie Selbstmord.

Erika Pluhar liest

Die Schauspielerin Erika Pluhar liest einen Auszug aus dem Buch „Wir töten Stella“. Weiters liest die Autorin Karin Peschka - ihren preisgekrönten Text „Wiener Kindl“.

Literaturhinweis:

  • Karin Peschka: „Autolyse Wien – Erzählungen vom Ende“, Otto-Müller-Verlag
  • Marlen Haushofer: „Wir töten Stella“, List Verlag

Literatur und Musik in „Premiere“

Jeden ersten und dritten Samstag steht „Premiere – Literatur. Lebensart. Livemusik“ ganz im Zeichen der Literatur. An allen anderen Samstagen heißt es in der Sendung „Ton ab“ für Musik gewidmet. Die Musikredaktion von Radio OÖ stellt dazu das Beste aus Liveauftritten von Künstlern zusammen, die Musikgeschichte geschrieben haben.

Links: