Kulinarik: Gebackenes Surschnitzel mit Bierrahmsauce

Das alte Brauereiwirtshaus Zur Bums´n in Schärding ist fast schon so etwas wies eine Sehenswürdigkeit. Gekocht wird traditionell. Für „Kulinarik" wurden „Gebackene Surschnitzel mit Bierrahmsauce“ zubereitet.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Stück marinierte Surschnitzel
  • Mehl
  • Semmelbrösel
  • 1 – 2 Eier zum Panieren
  • ca. 1/8 l Märzenbier
  • 1/4 l Rahm
  • 1/4 l Schweinsbratensaft
  • Majoran, Salz, Pfeffer
Gebackenes Surschnitzel mit Bierrahmsauce

ORF

Roman Mauthner, Küchenchef

Zubereitung:

Surschnitzel wie Wiener Schnitzel zubereiten;
Bratensaft mit Märzenbier aufkochen und frischen Rahm beifügen, kurz erhitzen (nicht kochen), abschmecken.

Semmelknödel

Zutaten:

  • 250 g Semmelwürfel
  • 50 g Butter
  • 1/2 Stk. Zwiebel (klein)
  • 3 EL Petersilie
  • 3 Eier
  • 250 ml Milch
  • Salz
Gebackenes Surschnitzel mit Bierrahmsauce

ORF

Zubereitung:
Zwiebel schälen und fein hacken. Eine Pfanne heiß werden lassen, die Butter darin schmelzen und Zwiebel darin glasig anbraten. Gut auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit die Eier aufschlagen und gut verquirlen. Mit Milch und Salz vermischen und über die Semmelbrotwürfel leeren. Abschmecken, gegebenenfalls nachwürzen und dann etwas stehen lassen.

Die Petersilie waschen, trocken schütteln und klein hacken. Petersilie, die ausgekühlten Zwiebeln und die Semmelwürfelmasse gut vermischen und einige Zeit anziehen lassen. Falls die Masse zu feucht ist, noch ein paar klein gehackte Semmelbrotwürfel oder Semmelbrösel hinzufügen.

Die Hände mit kaltem Wasser befeuchten und aus dem Teig gleichmäßig große Knödel formen. In der Zwischenzeit Wasser in einem großen Topf aufkochen lassen, salzen und die Knödel einlegen. Das Wasser nicht zu stark wallen lassen, sonst zerfallen die Knödel.

Die Semmelknödel ca. 10 Minuten leicht sieden lassen, aus dem Wasser nehmen und eventuell noch mit etwas frischer, gehackter Petersilie garnieren.

Gebackenes Surschnitzel mit Bierrahmsauce

ORF

Krautsalat:

Zutaten:

  • Weißkraut
  • Essig, Öl
  • gebratene Speckwürferl

Zubereitung:

Kraut fein schneiden, einsalzen; Speck in Würferl schneiden und in Fett braten, bis sie knusprig sind; dann aus Essig und Öl eine Marinade bereiten, überschüssigen Krautsaft nach dem Einsalzen abgießen, alles zusammenmischen und fein abschmecken.

Sendungshinweis:

„Kulinarik“, 29.7.17